Gymnastinnen begeistern beim City Cup des SSV Knittkuhl

Gymnastinnen begeistern beim City Cup des SSV Knittkuhl

102 Aktive beim City Cup des SSV Knittkuhl.

Sie waren wieder aus halb Europa gekommen und sorgten fast im Minutentakt für Applaus in der Vierfach-Halle des Marie-Curie-Gymnasiums in Gerresheim: 102 Gymnastinnen aus ganz Deutschland, Belgien, den Niederlanden, Luxemburg und der Ukraine zeigten beim zehnten City Cup des SSV Knittkuhl ihr Können. Angefangen bei den Kleinsten bis hin zu den besten Seniorinnen begeisterten die Athletinnen die Zuschauer.

Der SSV, seit Jahren Trägerverein des Landesleistungsstützpunkts Düsseldorf und Talentförderprojekt des Landes NRW, freute sich besonders über die Ergebnisse der eigenen Gymnastinnen: Angelina Holz belegte in der Kategorie „Child 6“ den ersten Platz, in der Kategorie „Child 7“ holte Valentina Forte den Titel. Kira Frikel wurde bei den Achtjährigen Zweite. Abgerundet wurde der Erfolg der Kleinsten mit dem dritten Platz von Lisa Siebert bei den Neunjährigen.

Ähnlich erfolgreich ging es bei den Pre-Juniorinnen (zehn bis zwölf Jahre) weiter. Da stach Irena Ivanova mit ihrem guten zweiten Platz in der Kategorie „Pre Junior 12“ heraus. Sie trennten nur wenige Zehntel vom ersten Platz.

Einen ganz starken Auftritt zeigte Marina Lage mit ihrem überragenden ersten Platz in der Kategorie Senior B. Den Sieg in der höchsten Klasse (Senior a) holte sich Veronica Lepekha vom DTB-Turnzentrum in Berlin.

Hinterher waren die Veranstalter auch voll des Lobes für die knapp 30 ehrenamtlichen Helfer. Das gab es auch vom Deutschen Turnerbund (DTB): Oberkampfrichterin Birgit Guhr, die das Kampfgericht leitete, lobte Organisation und Durchführung. Sie freut sich bereits auf die gemeinsame Ausrichtung des Bundesfinales vom 1. bis 3. Juni. Das wird der SSV Knittkuhl erneut in Gerresheim ausrichten.

Mehr von Westdeutsche Zeitung