1. NRW
  2. Düsseldorf

Grüne warnen vor Abschuss von Gänsen

Grüne warnen vor Abschuss von Gänsen

Politik sucht Lösung des Kot-Problems in Parks und auf Wiesen.

„Es gibt keine einfachen Lösungen gegen die Gänse und ihre Hinterlassenschaften in den Parks. Auch der Abschuss von Gänsen würde keinen sicheren Erfolg liefern, wohl aber Fragen zum Tier- und Naturschutz aufwerfen“, erklärt Iris Bellstedt, die umweltpolitische Sprecherin der Grünen. Wie berichtet, ist die Zahl der Wildgänse in den letzten Jahren in Düsseldorf gewachsen. Im Volksgarten, im Zoopark aber auch auf den Liegewiesen am Unterbacher See werden die Gänse und vor allem ihr Kot von den Bürgern zunehmend als störend empfunden. Die Frage nach wirkungsvollen und vertretbaren Maßnahmen wird kontrovers diskutiert. Bellstedt: „Die Stadt sollte einen sachlichen Austausch mit den Experten der Umwelt-, Tierschutz- und Jagdverbände, dem Zweckverband Unterbacher See und der Politik führen. Dabei müssen alle Optionen bewertet und Maßnahmen ausgewählt werden.“

Aus Sicht der Grünen sollten dafür alle Erfahrungen, auch die aus anderen Städten einbezogen werden. Vor der Brutsaison im nächsten Frühjahr müsse die Stadt ein klares Konzept haben. Eine entsprechende Initiative will die Fraktion im nächsten Umweltausschuss vorlegen.