1. NRW
  2. Düsseldorf

Großdemo in Düsseldorf - Verkehrsstörungen erwartet

Großdemo in Düsseldorf - Verkehrsstörungen erwartet

Düsseldorf. Erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen müssen die Menschen am morgigen Dienstag in der Düsseldorfer Innenstadt hinnehmen. Grund: Die Gewerkschaft verd.di will ihre umfrangreichen Streiks durch eine Großdemonstration unterstützen, die die City für mehrere Stunden lahmlegen könnte.

Die Gewerkschaft erwartet 2500 Demonstranten.

Wie die Polizei mitteilt, soll der Tag laut ver.di drei Auftaktkundgebungen beginnen. Sie finden gegen 8 Uhr an der Ronsdorfer Straße (Betriebshof Lierenfeld), an der Brinkmannstraße und am Höher Weg statt. Von dort ziehen die Teilnehmer anschließend über innerstädtische Straßen zum Burgplatz.

Der größte Aufzug startet am Höher Weg und führt über die Kettwiger Straße zur Werdener Straße. Hier will man auf die Demonstranten treffen, die von der Ronsdorfer Straße über Fichtenstraße und Kettwiger Straße zur Werdener Straße ziehen. Gemeinsam geht es dann über Kölner Straße, Worringer Platz, Karlstraße, Friedrich-Ebert-Straße, Steinstraße, Königsallee (Geschäftsseite), Theodor-Körner-Straße zur Heinrich-Heine-Allee. Hier will man sich mit den Demonstranten zusammenschließen, die von der Brinkmannstraße über die Straße Auf'm Hennekamp, Mecumstraße, Erasmustraße, Corneliusstraße, Bilker Allee, Friedrichstraße, Graf-Adolf-Straße, Breite Straße zur Heinrich-Heine-Allee gezogen sein werden.

Das letzte Stück des Weges legen alle Demonstranten gemeinsam von der Heinrich-Heine-Allee über Grabbeplatz und Mühlenstraße zum Burgplatz zurück. Dort findet gegen 12 Uhr eine Abschlusskundgebung statt.

Die Polizei bittet ortskundige Verkehrsteilnehmer,die betroffenen Bereiche weiträumig zu umfahren.