Grill-Mitarbeiter rettet Stammkunden womöglich das Leben

Polizei : Düsseldorf: Imbiss-Mitarbeiter rettet Stammkunden das Leben

72-Jähriger hatte sein bestelltes Essen bei Unterbilker Grill nicht abgeholt. Ein Mitarbeiter rief deshalb die Polizei, schließlich fanden Feuerwehr und Notarzt den Mann bewusstlos in seiner Wohnung.

Weil ein Stammkunde am vergangenen Samstag nicht wie gewohnt sein vorbestelltes Essen abgeholt hatte, rief ein aufmerksamer Mitarbeiter eines Grillimbisses an der Martinstraße in Unterbilk die Polizei – und rettete dem Kunden so womöglich das Leben.

Der 72-jährige Stammkunde (die Polizei hatte in einer ersten Meldung angegeben, der Mann sei 54 Jahre alt, diese Zahl aber inzwischen korrigiert) hatte sich wie üblich sein Essen bestellt. Als der Düsseldorfer seine Bestellung nicht wie gewohnt gegen 17.45 Uhr in dem Grill abholte, machte sich der aufmerksame 30-jährige Mitarbeiter des Imbisses Sorgen um seinen zuverlässigen Kunden und rief die Polizei. Ein Einsatzteam der Polizei stand wenig später vor der Wohnungstür des 72-Jährigen und konnte keine Lebenzeichen aus der Wohnung vernehmen. Schnell forderten die Beamten Notarzt und Feuerwehr an. Diese öffnete die Wohnungstür des 72-Jährigen. Die Rettungskräfte fanden den Mann ohne Bewusstsein in seiner Wohnung in Düsseldorf-Friedrichstadt vor. Nach derzeitigen Informationen bestand für den Düsseldorfer akute Lebensgefahr und er wäre ohne rechtzeitige Hilfe vermutlich verstorben. Ein Rettungswagen brachte den Mann zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Mehr von Westdeutsche Zeitung