Gestohlener Hund aus der U79: Nelly ist wieder da

Tiere : Gestohlener Hund aus der U79: Nelly ist wieder da

Die Polizei hatte den Vierbeiner im Dortmunder Tierheim abgegeben. Nelly ist schon wieder bei ihrem Herrchen.

Fast eine Woche lang  fehlte jede Spur von Nelly. Die Hündin war in der U79 auf der Fahrt von Duisburg nach Düsseldorf von Unbekannten gestohlen worden. Am Samstag kam dann der erlösende Anruf für Herrchen Michael Lotterstedt: Der zwölf Jahre alte Hund wurde im Dortmunder Tierheim von der Polizei abgegeben und es geht ihm gut.

Der 55-Jährige war am Sonntag vor einer Woche gegen 23 Uhr mit Nelly in der U79 unterwegs. Eigentlich wollte Lotterstedt noch auf Duisburger Gebiet wieder aussteigen, doch dann übermannte ihn der Schlaf. Als er wieder aufwachte, war die Bahn im Düsseldorfer Hauptbahnhof — und die Australien-Shepherd-Hündin spurlos verschwunden. Unbekannte hatten Nelly samt Leine gestohlen.

Tagelang suchte der Mann verzweifelt nach seinem Vierbeiner. Und bekam jede Menge Unterstützung aus den sozialen Netzwerken, nachdem die WZ über den Diebstahl berichtet hatte. Am Samstag war Nelly der Dortmunder Polizei aufgefallen. Über die näheren Umstände ist nichts bekannt. Jedenfalls wurde sie dann im Tierheim abgegeben.

„Eine Mitarbeiterin erinnerte sich daran, das Tier im Internet gesehen zu haben“, erklärte Peter Hobrecht, der Leiter des Dortmunder Tierheims. Da Nelly einen Chip trug, konnte der Besitzer schnell ermittelt werden. Noch am Samstag konnte Michael Lotterstedt seine Hündin gesund und munter wieder abholen. 

Mehr von Westdeutsche Zeitung