Gerresheimer Kinder beim großen Jubiläum

Gerresheimer Kinder beim großen Jubiläum

Das Ferienlager in Deitenbach feierte 65. Geburtstag, die Sportfreunde Gerresheim sind seit 20 Jahren dabei.

Düsseldorf. Das Ferienfreizeitlager des Fußball-Verbandes Niederrhein (FVN) in Deitenbach an der Aggertalsperre feiert dieses Jahr seinen 65. Geburtstag. Mehr als 25.000 Kinder verbrachten einen Teil ihrer Sommerferien seitdem dort — anfangs in Zelten, später in geradezu komfortablen Nurdachholzhütten. Seit 1997 gehört die Ferienfreizeit im Bergischen Land auch zum festen Bestandteil der Jugendarbeit der Sportfreunde Gerresheim.

Auch in diesem Jahr nahm der kleine Kreisligaverein aus dem Düsseldorfer Osten mit 27 Kindern am Jubiläumslager des FVN teil. Und wieder mal konnte sich das Programm sehen lassen. Fester Bestandteil war wie immer der Besuch der „Karl May Festspiele“ in Elspe sowie ein Tagesausflug zum Freizeitpark „Fort Fun“. Neben diesen Höhepunkten wurden den Kindern unter der Leitung von Reiner Dörkes abwechslungsreiche Tage geboten.

Dörkes übernahm 1996 als Nachfolger seines Vaters Theo Dörkes (welcher bekannt für seine legendäre Darbietung der „Biermesse“ ist) die Lagerleitung. Da der Wettergott im Jubiläumsjahr seinen Anteil mit zwölf Tagen Sonnenschein beisteuerte, standen tagsüber vorrangig die Besuche der Freibäder in Bergneustadt, der Aggertalsperre sowie des Spaßbades in Plettenberg auf den Programm — zudem bot der Tretbootverleih ganz in der Nähe eine willkommene Abkühlung.

Natürlich gab es für die Gerresheimer Kinder jede Menge Sport und Wettbewerbe: Lagermeisterschaften in Tischtennis, Kickern, Streetsoccer, Fußballtennis sowie der „Nörre-Cross-Lauf“ gehörten selbstverständlich zum Programm — immer wieder verbunden mit einen Sprung in die von der Lagerleitung zur Verfügung gestellten Schwimmbecken und Wasserrutschen. Zudem ging es auch wieder auf eine spannende Nachtwanderung, der Bingoabend sowie der Spielabend „Schlag den Betreuer“ (angelehnt an die TV-Sendung „Schlag den Raab“) durften ebenfalls nicht fehlen.

Einziger Wehrmutstrophen: Das traditionelle große Lagerfeuer, verbunden mit Stockbrot- und Wurstgrillen sowie das Feuerwerk am Abschlussabend mussten aufgrund der hohen Waldbrandgefahr in diesem Jahr ausfallen. Dafür gab es ein außergewöhnliches Highlight: Zum Abschluss kam das Fernsehen vorbei. Anlässlich des 65-Jährigen der berichtete WDR-Moderator Christian David mit seinem Kamerateam in zwei Liveschaltungen („Aktuelle Stunde“ und in der „Lokalzeit“) von den zahlreichen Aktivitäten im FVN-Ferienlager.

„Hier möchte man nochmal Kind sein“, sagte David hinterher. Für die Verantwortlichen der Sportfreunde Gerresheim steht nicht nur deswegen fest: „Nächstes Jahr sind wir wieder dabei.“