1. NRW
  2. Düsseldorf

Geldautomat in Düsseldorf-Stockum gesprengt - Täter flüchtig

„Gewaltiger Knall“ : Geldautomat in Düsseldorf-Stockum gesprengt - Täter flüchtig

Nach der Sprengung eines Geldautomaten in Düsseldorf bittet die Polizei um Hinweise. Die Täter flüchteten vermutlich über A44, A52 oder A57.

Nach der Sprengung eines Geldautomaten in Düsseldorf-Stockum ist in der Nacht zu Mittwoch eine Großfahndung der Polizei ausgelöst worden. Doch die Täter konnten nicht gefasst werden, teilten die Beamten am Mittwoch mit.

Nach den Angaben war bei der Sprengung gegen 1.40 Uhr an der Ecke Amsterdamer Straße/ Stockumer Kirchstraße enormer Sachschaden und Schäden am Gebäude entstanden. Es habe einen „gewaltigen Knall“ gegeben, so die Polizei. Die Täter flüchteten nach bisherigen Ermittlungen ohne Beute. Kräfte der Polizei seien zwar „Sekunden“ nach dem Vorfall vor Ort gewesen, von den Tätern fehlte aber nach den Angaben jede Spur. „Die Ermittler gehen davon aus, dass es sich um ortsfremde Täter handelt, die sich über die A 44, A 52 oder A 57 in unbekannte Richtung entfernt haben“, heißt es im Bericht der Beamten weiter.

Hinweise zu verdächtigen Fahrzeugen im Stadtgebiet oder auf den Autobahnen rings um Düsseldorf nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0211-870-0 entgegen.

(red)