Gegen Dügida: Bündnis setzt Proteste fort

Gegen Dügida: Bündnis setzt Proteste fort

"Düsseldorf stellt sich quer" hat für Montag eine Protestaktion angekündigt. Vor dem DGB-Haus gibt es Live-Musik und warme Suppe vom Sushitaxi.

Düsseldorf. Das Bündnis „Düsseldorf stellt sich quer“ hat für Montag wieder eine Protestaktion gegen den Aufmarsch von Dügida rings um den Hauptbahnhof vorbereitet. Ab 18 Uhr gibt es Livemusik vor dem DGB-Haus an der Friedrich-Ebert-Straße mit Tice, Killah Calles und DJ Marcel van Blumen. Für das leibliche Wohl sorgt das Sushitaxi Düsseldorf mit warmer Suppe und die Volxküche mit veganem Angebot. Um 18.30 Uhr findet zudem eine Protestkundgebung an der Königsallee, Ecke Graf-Adolf-Straße, statt.

„Wir erwarteten für diese Montag wieder kreative, laute und bunte Proteste gegen Dügida in unserer Stadt“, so Oliver Ongaro, Pressesprecher des Bündnisses. “ Kritik gibt es am Vorgehen der Polizei beim letzten Dügida-Aufmarsch. Thomas Bose, Pressesprecher des Bündnisses: „Der Pfeffersprayeinsatz gegen Blockade-Versuche ist eine unverhältnismäßige Gewalt. Wir fordern von der Polizei das Zurückkehren zu einer deeskalativen Linie." Für Rosenmontag meldet das Bündnis keine Kundgebungen an.

Mehr von Westdeutsche Zeitung