Gangster inszenierten Reifenpanne: Rentnerpaar um sein Vermögen gebracht

Gangster inszenierten Reifenpanne: Rentnerpaar um sein Vermögen gebracht

Die beiden Täter hatten den Opfern schon in der Bank aufgelauert. Sie erbeiteten Geld und Edelmetalle im Wert von mehr als 100 000 Euro.

Düsseldorf. Mit einem dreisten Trick brachten zwei Gangster ein Rentner-Ehepaar um sein Vermögen. Die Täter hatten den Senioren in einer Bank an der Berliner Allee aufgelauert und später eine Reifenpanne inszeniert. Da traten sie plötzlich als freundliche Helfer auf und erbeuteten Geld und Edelmetalle im Gesamtwert von mehr als 100 000 Euro.

Foto: Polizei

Wie die Polizei erst jetzt mitteilte, fand der Raub bereits am 29. Mai statt. Das Ehepaar wollte sein Schließfach in der Bank auflösen. Bargeld und Edelmetalle packten die Rentner in eine Tasche. Dabei wurden sie von den Tätern schon beobachtet, die in der Bank offenbar gezielt nach Opfern suchten.

Nachdem die Senioren in der Kö-Galerie ihren Wagen abgeholt hatten, verlor ein Reifen auf der Fischerstraße plötzlich Luft. Wie aus dem Nichts tauchte ein Mann auf, der sich dem 70-jährigen Fahrer als Pannenhelfer anbot. Die Kripo geht davon aus, dass er vorher den Reifen mit einem Nagel präpariert hat. Der Unbekannte schlug vor, den Schaden mit einem Pannenspray zu reparieren. Einen Augenblock lang war das Ehepaar unaufmerksam. Den nutzte der Komplize offenbar, um die Tasche mit dem wertvollen Inhalt aus dem Fußraum des Fahrzeugs zu stehlen

Ob die Rentner Zufallsopfer waren oder ob schon im Vorfeld ausgespäht wurden, ist unklar. Vom Haupttäter, der auch der Pannenhelfer war, wurde ein Phantombild erstellt. Er ist etwa 40 Jahre alt, 1,70 Meter groß und sehr korpulent. Auffällig ist sein schwarzes Muttermal unterhalb der Lippe. Hinweise an die Polizei unter Telefon 8700.