1. NRW
  2. Düsseldorf

Fünf Verletzte und mehrere demolierte Autos bei Unfall auf der Rheinkniebrücke

Fünf Verletzte und mehrere demolierte Autos bei Unfall auf der Rheinkniebrücke

Düsseldorf. Bei einem Auffahrunfall auf der Rheinkniebrücke sind am Montagnachmittag fünf Menschen verletzt und mehrere Autos beschädigt worden. Wie die Polizei mitteilte, befuhr ein 18-jähriger Straelener gegen 17 Uhr die Brücke in Richtung Innenstadt, und bemerkte dabei zu spät einen Rückstau, der sich dort gebildet hatte.

Mit hohem Tempo fuhr er auf den Bmw eines 31-jährigen Solingers auf, wobei noch drei weitere Fahrzeuge ineinandergeschoben wurden.

Der Unfallverursacher und seine beiden Mitfahrer, sowie der Solinger und seine Beifahrerin wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Alle fünf konnten jedoch nach ambulanter Behandlung wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden. Wegen der Rettungsarbeiten musste die Rheinkniebrücke mehrmals für einige Minuten gesperrt werden. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro.