1. NRW
  2. Düsseldorf

Fünf Tipps für das Griechenland-Festival in Düsseldorf

Fünf Tipps für das Griechenland-Festival in Düsseldorf

Von Donnerstag bis Sonntag gibt es auf dem Marktplatz vor dem Rathaus griechische Leckereien und noch eine ganze Menge mehr.

Düsseldorf. Weiße Sandstrände, malerische Steilküsten, türkisblaues Wasser, Moussaka und Wein - Griechenland ist ein beliebtes Urlaubsziel. Und liegt am langen Wochenende quasi direkt vor der Haustür. Um griechische Musik, Leckereien und Atmosphäre zu erleben, muss in den kommenden Tagen niemand in den Flieger steigen, sondern nur zum Marktplatz vor dem Rathaus gehen. Dort steigt von Donnerstag bis Sonntag das zweite Griechenland-Festival mit einem umfangreichen Programm. Und es gibt gute Gründe, die Veranstaltung nicht zu verpassen.

Die Musik Höhepunkt des Musikprogramms ist das gemeinsame Konzert von Vicky Leandros und George Dalaras, die extra für das Festival ein Programm vorbereitet haben. Am Samstag, 12. Mai, werden die beiden Musiker in der Mitsubishi Electric Halle auftreten. Los geht es um 20.30 Uhr. Es gibt aber neben diesem Konzert noch mehr Musik.

Donnerstag

15 Uhr: Mara Vlachaki (griechische Sängerin)

19 Uhr: Thrax Punks Various (Stilmix, unter anderem traditionelle Thrakienlieder und Punk)

Freitag

16 Uhr: Rebetology (griechischer Blues)

19 Uhr: Koza Mostra (griechischer Ska)

Samstag

13 Uhr: Aris Kadis & Mousa (griechische Volksmusik)

18 Uhr: Rebetology (griechischer Blues)

Die Präsentationen Wer einen Griechenland-Urlaub plant oder sich grundsätzlich über das Land informieren möchte, kann die angebotenen Präsentationen besuchen.

Freitag

12 Uhr: Präsentation zur Region Peloponnes

14 Uhr: Präsentation zur Region Epirus

Samstag

12 Uhr: Präsentation zur Region Epirus

16 Uhr: Präsentation zur Region Peloponnes

Der Vortrag Samstag, 15 Uhr: Vertreter der Kausa-Servicestelle referieren zum Thema „Ausbildung und Migranten“. Die Servicestelle unterstützt Selbstständige, jugendliche Migranten sowie Eltern in Ausbildungsfragen. Es gibt mehr als 140 000 griechischstämmige Menschen in NRW, 15 000 Griechen leben allein in Düsseldorf.

Die Tanzgruppen Bei dem Festival gibt es am Sonntag Tanzvorführung mit traditionellen Tänzen aus Epirus, Kreta, Kleinasien, Pontos, Thessalien und Thrakien.

12 bis 12.15 Uhr: Leibniz Gymnasium

12.15 bis 12.30 Uhr: Verein der Thrakier

12.30 bis 12.45 Uhr: Verein der Epiroten

13 bis 13.15 Uhr: Initative En Drassi

13.15 bis 13.30 Uhr: Verein der Thessalier

13.30 bis 13.45 Uhr: Verein der Kreter

14 bis 14.30 Uhr: Verein der Pontos Griechen

Die Leckereien Von Wein bis Feinkost hat Griechenland kulinarisch eine Menge zu bieten. Davon können sich Besucher des Festivals auf dem Marktplatz selbst überzeugen. An verschiedenen Ständen gibt es zahlreiche Leckereien zum Sofort-Essen oder Mitnehmen - von Joghurt und Backwaren bis hin zu Olivenöl und Ouzo. Restaurants sind ebenfalls mit eigenen Ständen vertreten. Auch Cocktails werden angeboten.