1. NRW
  2. Düsseldorf

Freizeittipps für Düsseldorf am 6. und 7. November

Freizeittipps : Tipps fürs Wochenende: Von Fußball bis Kino

Der etwas trübe November hat begonnen - aber für gute Stimmung gibt es Möglichkeiten in Düsseldorf.

Konzerte, Kunst und Tiere in der Kirche – es gibt viele gute Aktionen für das Wochenende. Hier einige Tipps.

Rap-Konzert

Sängerin Eunique tritt am Samstag im Weltkunstzimmer an der Ronsdorfer Straße auf. Die Rapperin nutzt ihre Musik, um über die Hürden von Frauen in der Musikbranche zu sprechen. Euniques Konzert ist Teil des Programms von „Die Digitale“. Beginn ist um 20 Uhr.

Tiersegnung

In der Andreaskirche der Dominikaner in der Altstadt beginnt am Sonntag um 14 Uhr der „Tag der Tiere“. Weil Tiere ebenso ein Teil von Gottes Schöpfung sind wie Menschen, sollen sie wenigstens einmal im Jahr ganz bewusst unter Gottes Segen gestellt werden, sagen die Dominikaer.

Zuvor um 10.30 Uhr und 12 Uhr gibt es in der Andreaskirche die „Hubertusmesse“, musikalisch gestaltet vom Düsseldorfer Parforcehorn Corps. Anmeldung erforderlich über www.dominikaner-duesseldorf.de.

Lesung

Der Schauspieler Matthias Matschke liest Sonntag ab 17 Uhr Edgar Allan Poes „Unheimliche Geschichten“ im Robert-Schumann-Saal am Ehrenhof. Begleitet wird Matschke von der Percussionistin Vivi Vassileva. Karten gibt es ab 12 Euro.

Fußball

Zum zweiten Mal innerhalb von anderthalb Wochen trifft die Mannschaft von Fortuna Düsseldorf am Samstag, 13.30 Uhr, auf Hannover 96. Nachdem die Rot-Weißen erst vor Kurzem bei den Hannoveranern im DFB-Pokal ausgeschieden sind, haben sie nun die Chance auf Wiedergutmachung. Austragungsort ist wie üblich die Merkur Spiel-Arena.

Musik

Das Blechbläserquintett Rotary Brass gibt am Samstag ein Konzert im Stilwerk an der Grünstraße. Auf dem Programm stehen Melodien von Komponisten aus mehreren Jahrhunderten – von Bach und Debussy zu Filmmusik von Ennio Morricone sowie Jazz und Klassiker von Abba und Queen. Als Gast tritt der Hornist Finn Bohn auf. Beginn ist um 19 Uhr bei einem Eintritt von 25 Euro

Kino

Im Atelier-Kino an der Graf-Adolf-Straße stehen zwei Vorstellungen von „Wagner, Bayreuth und der Rest der Welt“ auf dem Programm.

Der Regisseur Axel Brüggemann setzt sich in seiner Dokumentation mit der Frage auseinander, wie sich um diesen umstrittenen Künstler so ein Hype entwickeln kann und begleitet auch Katharina Wagner, die Ur-Enkelin des Komponisten, bei den Vorbereitungen der Festspiele auf dem grünen Hügel. Die Vorstellungen sind Samstag und Sonntag um 14.15 Uhr.

Schlagershow

Am Sonntag ab 15 Uhr schlägt im Schlösser Quartier an der Ratinger Straße das Herz des deutschen Schlagers. Mehr als 40 Künstler treten auf – unter anderem Stars der Mallorca-Szene wie Ina Colada und Nic („Ein Stern“) sowie Schlagerprofis wie Romy Kirsch, Vivien Gold und das Duo Anita & Alexandra Hofmann. Es moderiert unter anderem Musikexperte Uwe Hübner. Karten gibt es online unter www.dj-hitparade.com/tickets.

A-capella-Gesang

Mit „Eure liebsten Lieder“ tritt Samstag um 20 Uhr die Gruppe „Basta“ auf die Bühne vom Savoy-Theater an der Graf-Adolf-Straße. Gesungen wird a-capella, also ohne zusätzliche Instrumente.

Klassik

Das Duo Igudesman & Joo tritt Samstag in der Tonhalle am Ehrenhof auf. Für ihr Programm „Stars ’n’ Freeks“ haben der Violinist und Pianist Gäste eingeladen. Eddy Harper spielt Beatbox und Harmonika, Nicolas Bras die Diy-Instruments, Sophie Abraham das Violoncello und Raphael Maillet die Violine. Beginn des Konzerts ist um 20 Uhr.

Kabarett

Als Hildegards Schwester Irmgard tourt Ulrich Michael Heissig durch die Theater. Am Sonntag präsentiert Irmgard im Kom(m)ödchen am Kay-und-Lore-Lorentz-Platz ihr neues Solo „Barrierefrei“ und feiert dabei ihren (nicht ganz korrekten) 95. Geburtstag mit Geschichten aus ihrem Seniorensitz und vielen eigenen Liedern sowie Klassikern von Hildegard.

Boulevard-Theater

Bei einem Abendessen tratschen die Gäste über die neue Freundin eines Kollegen. Das Besondere dabei: Die Zuschauer hören das Gerede ebenso wie die heimlichen Gedanken der Gruppe. Das ist die Handlung von „Die Kehrseite der Medaille“, die Komödie ist zurzeit im Theater an der Kö in den Schadow-Arkaden zu sehen, zum Beispiel Samstag um 20 Uhr und am Sonntag um 18 Uhr.

In der Komödie Düsseldorf an der Steinstraße spielen Andrea Spatzek und Peter Millowitsch in dem Schwank „Kein Auskommen mit dem Einkommen“ (Samstag, 19.30 Uhr sowie Sonntag um 14.40 Uhr und 18 Uhr). Andreas Spatzek tritt zudem am Sonntag um 11 Uhr solo auf die Bühne und liest Texte des Wiener Schauspielers, Satirikers, Kabarettisten und Autor Michael Niavarani.

Trödelmärkte

Der Radschlägermarkt bietet die Gelegenheit für eine gemütliche Shopping-Tour, zum Feilschen, Flanieren und Futtern. Es gibt Antiquitäten, Vintage-Klamotten und neue Mode, Bücher, Vinyl und vieles mehr für Hobby, Freizeit und Haushalt Auch für Verpflegung ist gesorgt. Die Öffnungszeiten sind Sonntag von 11 bis 17 Uhr an der Ulmenstraße 275. Der Trödelmarkt am Aachener Platz in Bilk öffnet bereits am Samstagvormittag. Den ganzen Tag von 7.30 bis 17 Uhr können Besucher und Besucherinnen im Zelt und auf dem Freigelände schier alles kaufen, was sie brauchen.

Kunst

Das Stadtmuseum an der Berger Allee 2 lädt zu einem eintrittsfreien Familiensonntag ein. Von 16 bis 18 Uhr gibt es eine Themenführung mit dem Titel „Kindheit im alten Düsseldorf“.

Im Anschluss können kleine und große Besucherinnen und Besucher ein Spielzeug vergangener Zeiten aus einfachen Materialien basteln.

Die Eltern können in dieser Zeit auf eigene Faust das Museum, die Sonderausstellung oder die nähere Umgebung des Stadtmuseums erkunden.

Bei allen Veranstaltungen gelten die aktuellen Regeln zum Eindämmen der Corona-Pandemie.