1. NRW
  2. Düsseldorf

Frau nach Brand in Lebensgefahr

Frau nach Brand in Lebensgefahr

84-Jährige aus Grafenberg in Spezialklinik nach Bochum gebracht.

Düsseldorf. Ein Nachbar bemerkte Rauch und schlug Alarm — das hat einer 84-Jährigen am Pöhlenweg in Grafenberg in der Nacht zu Sonntag das Leben gerettet. Zumindest vorerst. Denn die alte Dame schwebt in Lebensgefahr, so gravierend sind ihre Verletzungen an Rücken, Armen und Füßen. Auch erlitt sie eine starke Rauchvergiftung.

Den Alarm gab es um 1.42 Uhr. Die Feuerwehr drang unter Atemschutz in das 45 Quadratmeter große Apartment im der ersten Etage ein und fand die vermisste Frau. Die Helfer brachten die Verletzte durch den verrauchten Flur ins Freie, wo Sanitäter und Notarzt sie stabilisierten und für den Transport vorbereiteten.

Die meisten Flammen waren nach einer halben Stunde gelöscht, die Bekämpfung der Glutnester und das Entrauchen des Apartmenthauses dauerten bis 4 Uhr an. Die Wohnung der Frau brannte vollständig aus, teils platzte der Putz von den Wänden. Die Feuerwehr brach vorsichtshalber drei weitere Wohnungen auf, die Bewohner waren jedoch bereits in Sicherheit. Der Sachschaden liegt bei 50 000 Euro.