Fortunas Junioren unterliegen BVB nur knapp

Fortunas Junioren unterliegen BVB nur knapp

Während Fortunas U 17- und U 19-Fußballer zum Saisonauftakt Niederlagen einstecken mu8ssten, hatte es ein anderes Team aus Düsseldorf Erfolg. Der Fußball-Nachwuchs der SG Unterrath punktete auf Schalke.

Düsseldorf. Das war knapp. Fortunas U 17- und U 19-Fußballer mussten sich zum Saisonauftakt in den Junioren-Bundesligen dem hochdekorierten Nachwuchs von Borussia Dortmund jeweils hauchdünn geschlagen geben. Die von Sinisa Suker trainierte U 19 unterlag dem BVB trotz des Führungstores von Timo Bornemann (3.) mit 1:2, weil das niederländische Toptalent Immanuel Pherai (12.) sowie Yassin Ibrahim (27.) noch vor der Pause zurückschlugen. „Wir waren in der letzten halben Stunde am Drücker, aber nicht in der Lage, aus vielversprechenden Situationen Kapital zu schlagen“, sagte Sinisa Suker nach Spielschluss.

Ebenfalls ärgerlich war die 0:1 (0:1)-Niederlage der Flingeraner U 17 beim amtierenden Deutschen B-Jugend-Meister. Der BVB agierte im ersten Ligaspiel der neuen Saison noch ohne seine Ausnahmenönner Kamal Bafounta und Youssoufa Moukoko und benötigte letztlich schon ein Eigentor von Jamil Siebert (11.), um drei Punkte auf der eigenen Anlage zu behalten.

Was die Fortuna nicht schaffte, gelang der SG Unterrath mit dem 0:0 beim FC Schalke 04. Die für Außenstehende große Überraschung war für Unterraths Trainer Mo Rifi jedoch gar keine: „Ich habe mir vor dem Spiel schon etwas ausgerechnet. Schalke ist mit zunehmender Dauer immer nervöser geworden, wir haben gut verteidigt und uns den einen Punkt auch verdient“, sagte Rifi. magi

Mehr von Westdeutsche Zeitung