1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Fortuna gegen Duisburg: 7000 Gästefans zu Risikospiel erwartet

Düsseldorf : Fortuna gegen Duisburg: 7000 Gästefans zu Risikospiel erwartet

Polizei bittet Fans um Verzicht auf Pyrotechnik.

Düsseldorf. Die Polizei wird rund um das Spiel der Fortuna gegen den MSV Duisburg am Freitagabend mit mehreren hundert Kräften im Einsatz sein. „Die Spielpaarung ist vom DFB als Risikospiel eingestuft worden“, erklärt Polizeisprecher Markus Niesczery. 6000 bis 7000 Duisburg-Fans werden erwartet. Sie werden vermutlich nicht nur im Gästeblock sitzen, trotzdem will die Polizei beide Lager zumindest bei der Anreise trennen. Den Fanbeauftragten der Gäste wurde mitgeteilt, die U79 ende in Wittlaer, von dort gebe es nur Bus-Shuttle zum Stadion. Die MSV-Anhänger sollten daher über den Fernbahnhof am Flughafen anreisen.

Auch allen Fortuna-Fans rät Niesczery, zeitig zur Arena aufzubrechen, da die Kontrollen vor einem Risikospiel stets längere Zeit in Anspruch nähmen. Seine wichtigste Botschaft allerdings lautet: „Wir wollen gerade vor dem aktuellen Hintergrund verhindern, dass Menschen verunsichert werden. Wir fordern die Fans daher noch einmal eindringlich auf, auf Pyrotechnik zu verzichten.“ juki