Förderungen für Kopfecho und Sam Sillah

Förderungen für Kopfecho und Sam Sillah

Musiker können sich jeweils über 5000 Euro freuen.

Die Band Kopfecho und der Rapper Sam Sillah werden im Rahmen der Bandprofessionalisierung der Stadt gefördert. Ein Expertengremium — Chrystin Schulz (Don Record), Dieter Falk (Erfolgsproduzent), Klaus Klöppel (Spektakulum/Junge Aktionsbühne), Miguel Passarge (Zakk) und Philipp Maiburg (Open Source Festival) — wählte die Düsseldorfer Künstler aus einer Vielzahl von Bewerbungen aus.

Mit dem Preisgeld können die Musiker unter professioneller Begleitung Projekte im Wert von jeweils 5000 Euro umsetzen. Begründung der Jury: „Die Entscheidung fiel wegen einer neuen Rekordzahl an Bewerbungen und der außergewöhnlichen Qualität der Bands nicht leicht. Am Ende setzten sich mit Kopfecho und Sam Sillah zum wiederholten Male Künstler zweier sehr unterschiedlicher Genres durch. Kopfecho hatten schon mit dem Gewinn des City Beats-Nachwuchswettbewerbs und einem anschließend nahezu ausverkauften, in Eigenregie organisierten Konzert im Zakk auf sich aufmerksam gemacht (siehe Text rechts).

Die Band um Sängerin Amy beeindruckte nicht nur durch ihren energiegeladenen Sound, sondern auch durch ihr soziales Engagement, welches bei der Band immer im Vordergrund steht. Beim Rapper Sam Sillah überzeugte das Gesamtpaket aus intelligenten Texten, die immer wieder Bezug auf die spannende Biographie des Künstlers nehmen, und den Rap- und Gesangsfähigkeiten des Musikers mit Wurzeln in Deutschland und Gambia.“