Flughafenbahnhof: Vom Airport in die ganze Region

Flughafenbahnhof: Vom Airport in die ganze Region

Immer mehr Menschen fahren mit der Bahn zum Flughafen. Das Angebot wird erweitert.

Düsseldorf. Der Flughafen schafft Verbindungen in die ganze Welt. Damit die Passagiere dorthin kommen, muss er auch regional gut vernetzt sein. Wichtig ist nicht zuletzt der Anschluss ans Schienennetz: Denn der Anteil der Fahrgäste, die per Bahn anreisen, ist in den vorigen zwei Jahren stark gestiegen: von 16 auf 19 Prozent. Die müssen sich zum Fahrplanwechsel auf Änderungen einstellen. So wird statt der S7 die S11 zum Terminal-Bahnhof fahren. Das bedeutet, dass Fahrgäste aus Neuss, aber auch aus Unterbilk und Bilk ohne Umsteigen zum Airport kommen.

Dass der Terminal-Bahnhof künftig ausschließlich mit Zügen mit der Aufschrift "S-Bahn Köln" bedient wird, empfindet die Stadt allerdings als unglücklich. Verkehrsdezernent Werner Leonhardt will das nicht auf sich beruhen lassen: Er hat bereits einen entsprechenden Brief an Martin Husmann, Chef vom Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) geschrieben. Der kündigte gegenüber der WZ an, er werde das Gespräch mit der Bahn suchen.

Der Bestand des Terminal-Bahnhofes ist indes gesichert: Ein DB-Sprecher sagte, alle Pläne, die Station (54 Züge täglich) stillzulegen, seien definitiv vom Tisch.

Wichtigste Drehscheibe bleibt allerdings der Flughafen-Fernbahnhof. Dort wird die Anzahl der haltenden Züge leicht erhöht - auf 314 am Tag. "Die Anbindung ist weltweit Spitzenklasse", sagt Edmund Krieger, beim Flughafen für Marketing und Strategie zuständig. "Inzwischen gibt es von 128 Bahnhöfen von Angermund bis Berlin mindestens jede Stunde eine Direktverbindung zum Flughafen Düsseldorf."

Allerdings sind noch Wünsche offen. Allen voran: ein Halt des ICE nach Amsterdam. Hintergrund: 1,2 Millionen Niederländer fliegen jährlich ab Düsseldorf. Geplant ist der Stopp - aus technischen Gründen wird die Umsetzung aber noch dauern. Das gilt auch für die fehlende Direktverbindung nach Münster und Recklinghausen, sie soll nächstes Jahr kommen. Langfristig auf dem Wunschzettel: Züge, die von Wuppertal und Venlo/Eindhoven direkt zum Airport fahren.

Keine Hoffnung gibt es derweil für die Reaktivierung der Check In-Schalter am Flughafenbahnhof. Krieger: "Die Nachfrage war zu gering, ein Neustart ist nicht geplant."

Mehr von Westdeutsche Zeitung