1. NRW
  2. Düsseldorf

Flughafen: Freund rettete 23-Jährigen vor dem Gefängnis

Bundespolizei : Flughafen: Freund rettete 23-Jährigen vor dem Gefängnis

Amerikaner konnte die Geldstrafe bei der Einreise nicht bezahlen. Er sollte 69 Tage Haft absitzen.

Mit einem Bein stand ein 23-jähriger Amerikaner bei der Einreise schon im Gefängnis, weil er eine Geldstrafe offen hatte und nicht bezahlen konnte.Ein Freund löste ihn nach Angaben der Düsseldorfer Bundespolizei aus.

Der junge Mann, der in Houston lebt, war im vergangenen Jahr wegen Trunkenheit am Steuer zu einer Geldstrafe von 3743 Euro verurteilt worden. Seitdem wurde er per Haftbefehl gesucht. Als der 23-Jährige jetzt aus den USA einreiste, fiel er bei der Kontrolle auf. Da er nicht genügend Geld hatte, um die Strafe zu bezahlen, sollte er 69 Tage Haft antreten.

Das konnte er gerade noch vermeiden. Ein Freund sorgte dafür, dass die fehlende Summe zum Flughafen gebracht wurde. Danach konnte der 23-Jährige seine Reise fortsetzen.

(si)