1. NRW
  2. Düsseldorf

Flingern: Verkehrsversuch am Höherweg startet

Reduzierung des Durchgangsverkehrs : Der Verkehrsversuch am Höherweg startet heute

Zur Minderung des Durchgangsverkehrs wird auf dem Höherweg in Flingern ein Verkehrsversuch durchgeführt. Start des ursprünglich für Anfang dieses Jahres geplanten Verkehrsversuchs ist am Donnerstag, 4. Juni.

Die Kosten betragen rund 10 000 Euro. Gemäß des Beschlusses des Ordnungs- und Verkehrsausschusses vom 6. November 2019 soll in einem Testbetrieb eine Teilsperrung des Kreisverkehrs Höherweg/Albertstraße mit geänderter Verkehrsführung erfolgen. Hierbei wird am Kreisverkehr Höherweg/Albertstraße eine Durchfahrt auf der Albertstraße in Nord-Süd-Richtung und auf dem Höherweg in Ost-West-Richtung am Kreisverkehr unterbunden. Vom Kreisverkehr Höherweg/Albertstraße ist beidseitig nur noch die Fahrbeziehung Höherweg-Albertstraße und umgekehrt möglich.

Durch die Teilsperrung soll eine Reduzierung des Schleich- und Schwerlastverkehrs im betroffenen Wohngebiet erreicht werden. Im Laufe des Testbetriebs erfolgt unter Einsatz von vier parallel eingesetzten Kameras eine Verkehrsbeobachtung und anschließend eine Analyse, die voraussichtlich Ende 2020/Anfang 2021 in die politischen Gremien eingebracht wird. Unter Berücksichtigung der verkehrlichen Empfehlungen aus den Fachabteilungen und der Ergebnisse aus den Verkehrsbeobachtungen soll dann entschieden werden, ob eine dauerhafte bauliche Einrichtung erfolgt oder der Verkehrsversuch beendet wird.

Hintergrund für die Verschiebung des Verkehrsversuchs waren Arbeiten an der Gas- und Wasserversorgung, die im Auftrag der Netzgesellschaft auf der Behrenstraße durchgeführt wurden. Durch die damit verbundenen verkehrlichen Beeinträchtigungen hätte das Wohngebiet nur noch über die Erkrather Straße angefahren werden können. Der Testbetrieb wird erst nach Abschluss der Arbeiten an den Versorgungsleitungen durchgeführt, damit die Ergebnisse des Versuchs nicht verzerrt werden.