Fischmarkt und Marché aus puces in Düsseldorf

Freizeit : Ein Sonntag mit besonderen Märkten

Parallel zum ersten Fischmarkt der Saison gibt es den Marché aux puces.

Ein reichhaltiges Programm aus gleich drei Veranstaltungen bietet sich diesen Sonntag in der Düsseldorfer Innenstadt. Der Flohmarkt Marché aux puces in der Carlstadt lädt am verkaufsoffenen Sonntag zum Stöbern ein. Parallel findet mit rund 100 Ausstellern der 20. Düsseldorfer Fischmarkt am Tonhallenufer statt.

Dort wird an den insgesamt acht Terminen nicht nur Fisch, sondern ein bunter Mix aus Kunsthandwerk, Speisen, Accessoires und Frühlingskleidung verkauft.

Neben altbekannten Ausstellern wie dem niederländischen Fischhändler Roy de Grieze, erwarten die  Besucher auch ein paar neue Gesichter. Kim Phan wird mit seinem Restaurantteam „King Fusion“ extravagante Sushi-Kreationen mit italienischem Einfluss zur Verkostung anbieten. Wer Sushi nicht mag, den locken vielleicht die handgemachten, schwäbischen Maultaschen von Fridl Querling, der als Maultaschenspezialist ebenfalls erstmalig anwesend ist. Verschiedene Livebands am Stand der Hausbrauerei Schlüssel, sowie DJ Theo am Weinstand von TV-Koch Dave Hänsel runden das Fest mit entsprechender Musik ab.

 Wer lieber abseits von Fischmarkt und verkaufsoffenen Sonntag stöbert, findet vielleicht etwas auf dem Marcé aux puces. Der Flohmarkt in der Carlsstadt bietet sowohl neue, als auch Second-Hand Kleidung, Antiquitäten, Bücher und Geschirr an. Von 13.00 bis 18.00 Uhr können Flohmarktliebhaber auf der Hohe Straße an knapp 50 Ständen stöbern. Die gute Nachricht: Wer sich nicht entscheiden möchte, kann einfach alle Angebote kombinieren.

Der Fischmarkt findet am 17. März, 7. April, 2. und 30 Juni,11. August, 15. September, 6. Oktober und am 3. November von 11.00 bis 18.00 Uhr am Tonhallenufer statt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung