1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Feuerwehr stellt Suche nach Vermisstem im Zamek-See ein

Düsseldorf : Feuerwehr stellt Suche nach Vermisstem im Zamek-See ein

70 Rettungskräfte hatten bis spät in die Nacht vergeblich nach dem vermissten Mann gesucht. Die Steiftochter, die beim Unglück anwesend war, wurde nach Hause gebracht.

Düsseldorf. Nach über sechs Stunden vergeblicher Bemühungen wurde die Suche nach dem Mann, der seit Montagabend im Zamek-See in Eller vermisst wird, gegen 1.30 Uhr in der Nacht eingestellt. Das teilte die Feuerwehr am Dienstagmorgen mit. Die Suche wird nun von der Polizei übernommen.

Der 29-Jährige soll laut Zeugen plötzlich im Wasser abgetaucht und nicht wieder hochgekommen sein. Die 17-jährige Steiftochter des Mannes, die das Unglück miterlebte hatte, wurde vor Ort von einem Notfallseelsorge betreut. Später wurde sie nach Hause begleitet.

Die Feuerwehr war insgesamt mit 70 Rettungskräften vor Ort. Es wurden Taucherstaffeln eingesetzt. Trotzdem blieb die Suche im gesamten Bereich des Zamek-Sees erfolglos. red

Korrektur am Dienstag, 27. Juni: Nach Polizeiangaben ist der Mann 29 Jahre alt. In einer ersten Meldung hatte es ursprünglich geheißen, der Vermisste sei 35 Jahre alt. Auch wurde dort erwähnt, bei einer anwesenden 17-Jährigen habe es sich um die Tochter des Mannes gehandelt. Auch diese Aussage korrigierte die Polizei am Dienstag. Nach den neuen Angaben handelte es sich um die Stieftochter.