Feuerwehr löscht brennendes Auto auf dem Südring

Feuerwehr: Feuerwehr: Auto stand brennend auf Batterieweg

Um kurz nach 8 Uhr ging am Dienstagmorgen der Notruf ein. Ein weiterer Einsatz im Süden rief die Feuerwehr zur Universität.

Viele Sirenen waren am Dienstagmorgen im Düsseldorfer Süden zu hören: Polizei und Feuerwehr waren zu gleich zwei Einsätzen gerufen worden. Mit einem Großaufgebot ging es um 8.15 Uhr zum Batterieweg, der Auffahrt zum Südring: Dort stand ein brennendes Auto auf der Fahrbahn. Wie ein Sprecher der Polizei mitteilte, soll der Motorraum des Fahrzeugs Feuer gefangen haben. Das Auto stand einige Meter von der Auffahrt zum Südring entfernt. Da es sich um eine sehr kleine Straße handelt, war der Berufsverkehr auf dem Südring in Richtung Autobahn 46 nicht sonderlich beeinträchtigt. Etwa eine Stunde später war der Einsatz beendet und die Straße wieder freigegeben.

Ein weiterer Einsatz im Süden rief Kräfte der Feuerwehr zur Universität: Dort war die Feuerwehr um kurz nach 8 Uhr telefonisch gerufen worden, weil Brandgeruch festgestellt worden war. Laut Feuerwehr gab es dort aber nur einen kleineren elektronischen Defekt, der schnell behoben war. nel

Mehr von Westdeutsche Zeitung