1. NRW
  2. Düsseldorf

Feuerwehr beseitigt fünf Kilometer lange Ölspur in Düsseldorf

Verkehr : Feuerwehr beseitigt fünf Kilometer lange Ölspur

Wegen der Räumungsarbeiten kam es am Montagmorgen im Berufsverkehr zwischen Nördlichem Zubringer und Höherweg zu langen Staus.

Ein Autotransporter hat bei seiner Fahrt von der A52 nach Flingern auf einer Strecke von rund fünf Kilometern eine große Menge Motoröl verloren. Die Feuerwehr Düsseldorf kümmerte sich mit bis zu 19 Einsatzkräften mehr als drei Stunden lang um die Beseitigung der Ölspur. Im Berufsverkehr kam es dadurch langen Staus.

Über die Polizei erhielt die Leitstelle Feuerwehr Düsseldorf am Montagmorgen die Meldung über eine längere Ölspur im Stadtgebiet. Nach den ersten Erkenntnissen der Feuerwehr erstreckte sich die rund fünf Kilometer lange Betriebsmittelspur vom Nördlichen Zubringern in Richtung Mörsenbroicher Ei, über die Brehmstraße zur Dorotheenstraße, Kettwiger Straße bis zum Höherweg. Dort konnten Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Polizei zusammen den Verursacher der Verschmutzung ausfindig machen. Ein Lkw-Autotransporter hatte aus ungeklärter Ursache große Mengen Motoröl verloren. Vor allem in den Kreuzungsbereichen mit Ampeln waren teilweise Pfützen auf der Fahrbahn entstanden.

Mit sechs Einsatzfahrzeugen und insgesamt 19 Einsatzkräften wurden insgesamt 1400 Kilogramm Ölbindemittel aufgebracht und in die Fahrbahn eingearbeitet. Um im Berufsverkehr sicher arbeiten zu können, musste stellenweise eine Fahrspur komplett gesperrt werden. Dabei unterstützte die Polizei Düsseldorf. Für die anschließende Entsorgung des Bindemittels setzte die Stadt mehrere Kehrmaschinen ein. Gegen 11.30 Uhr konnten dann die letzten Einsatzkräfte zu ihren Standorten zurückkehren.