1. NRW
  2. Düsseldorf

Feuer in Düsseldorfer Mehrfamilienhaus - Bewohner mitten in der Nacht geweckt

Nächtlicher Einsatz : Feuer in Düsseldorfer Mehrfamilienhaus - Bewohner mitten in der Nacht geweckt

In Düsseldorf hat ein Mehrfamilienhaus gebrannt. Die Bewohner wurden mitten in der Nacht aus dem Schlaf gerissen.

In Düsseldorf hat am 10. Januar der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses gebrannt, teilte die Feuerwehr mit. Gegen 2.59 Uhr meldete ein Anrufer das Feuer an der Talstraße im Stadtteil Friedrichstadt. Als die Feuerwehr wenig später vor Ort ankam, stand bereits der gesamte Dachstuhl in Flammen.

Die Einsatzkräfte evakuierten das Gebäude. 26 Bewohner wurden in einem Feuerwehrbus in Sicherheit gebracht. Gleichzeitig begannen die Löscharbeiten über Drehleitern. Mit Spezialsägen öffneten die Feuerwehrleute das Dach. Etwa eine Stunde später sei das Feuer unter Kontrolle gewesen.

Alle Bewohner des Gebäudes blieben unverletzt und die meisten konnten in ihre Wohnungen zurückkehren. Nur die Dachgeschosswohnung ist weiterhin unbewohnbar.

Der Einsatzleiter der Feuerwehr schätzt den Sachschaden auf etwa 100.000 Euro.

(red)