Feuer am Evangelischen Krankenhaus in Düsseldorf

Feuer am Evangelischen Krankenhaus in Düsseldorf

An dem Klinikgebäude in Unterbilk hat bislang unbekanntes Material Feuer gefangen. Es gab eine größere Rauchentwicklung.

Düsseldorf. Am Evangelischen Krankenhaus (EVK) in Unterbilk hat es am frühen Freitagnachmittag gebrannt. Die Feuerwehr war mit 60 Einsatzkräften und 24 Fahrzeugen im Einsatz, um das Feuer zu löschen. Es gab eine große Rauchentwicklung. Menschen wurden nach jetzigem Stand nicht verletzt.

Wie die Feuerwehr mitteilt, konnte der Brand selber in einem Lagerraum in der Tiefgarage schnell gelöscht werden. Um 12.40 Uhr hatte der automatische Alarm die Feuerwehr gerufen. Was den Einsatz bis in den Nachmittag hinein verlängert hatte, so ein Sprecher, sei die starke Rauchentwicklung des brennenden Materials gewesen. Möglicherweise hat es sich dabei um Styropor gehandelt. Der Qualm war in den Innenhof des U-förmigen Gebäudes gezogen.

Nach bisherigem Stand sei aber kein Rauch in das Innere des Krankenhauses gelangt, der Betrieb musste nicht unterbrochen, Patienten mussten nicht verlegt werden. Die Feuerwehr kontrolliert derzeit noch, ob nicht doch noch irgendwo im Gebäude ein Fenster geöffnet war, durch das der Qualm hätte eindringen können - und ob deswegen nicht doch irgendwo Menschen verletzt wurden.

Im Zuge des Einsatzes wurde nach Auskunft der Polizei der Fürstenwall ab der Hausnummer 120 in beide Richtungen gesperrt. red

Mehr von Westdeutsche Zeitung