1. NRW
  2. Düsseldorf

Falsche Polizisten betrügen 84-Jährige in Düsseldorf-Itter

Verbrechen : Falsche Polizisten betrügen 84-Jährige

Die Männer gaben vor, der Seniorin helfen und ihre Wertgegenstände in Sicherheit bringen zu wollen.

Unbekannte haben einer Seniorin in Itter Schmuck und Bargeld abgenommen, indem sie vortäuschten Polizisten zu sein und sie vor Einbrechern schützen zu wollen. Laut Polizeibericht sagte einer der Täter der 84-Jährigen, dass er und seine Kollegen einen Einbrecher in der Nachbarschaft haben festnehmen können und bei diesem eine Notiz mit dem Namen und ihre Anschrift gefunden hätten. Sie wurde angewiesen, all ihre Wertsachen und Ersparnisse in „sichere" Verwahrung zu geben. Nach einiger Zeit und vielen weitere Telefonaten, in denen die Dame massiv unter Druck gesetzt worden war, willigte sie ein und überreichte einem Komplizen des Anrufers eine Geldkassette mit Schmuck und mehreren tausend Euro Bargeld.

Die Polizei warnt daher erneut und rät:

1. Bei einem Anruf der Polizei erscheint nie die Rufnummer 110 in Ihrem Telefondisplay! Beenden Sie die Anrufe bitte sofort.

2. Geben Sie unbekannten Personen keine Auskünfte über Ihre Vermögensverhältnisse oder andere sensible Daten.

3. Die Polizei nimmt niemals Wertgegenstände, Bargeld oder Schmuck in Verwahrung.

4. Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen an unbekannte Personen, angebliche Mitarbeiter von Polizei, Staatsanwaltschaften, Gerichten oder Geldinstituten.

5. Lassen Sie sich den Namen des Anrufers nennen, legen Sie auf und rufen Sie Ihre örtliche Polizeibehörde über die Rufnummer 110 an.

6. Wenn Sie Opfer eines solchen Anrufs geworden sind, wenden Sie sich in jedem Fall an die Polizei und erstatten Sie Anzeige.