1. NRW
  2. Düsseldorf

Ex-Düsseldorf-Panther Aaron Donker ist auf dem Weg in die NFL

Football : Ex-Panther Aaron Donker ist im Fokus der NFL

Aaron Donkor hat gute Chancen auf einen Platz in einem amerikanischen Footballteam.

Spielt demnächst nach dem zweimaligen Super Bowl Gewinner Sebastian Vollmer ein zweiter ehemaliger Football-Spieler der Düsseldorf Panther in der National Football-League (NFL)? Aaron Donkor, der in der Saison 2016 für den Traditionsverein aus Düsseldorf in der German Football-League (GFL) auflief, hinterließ bei den Scouts der weltbesten Football-Liga bei einem Auswahlverfahren so gute Eindrücke, dass sie ihm neben zehn weiteren internationalen Spielern das Startrecht im International Pathway-Program der NFL gaben. Dieses Programm soll möglichst vielen internationalen Spielern die Möglichkeit geben, ihre Fähigkeiten unter Beweis zu stellen und so auf eine Verpflichtung bei einem NFL-Klub auf sich aufmerksam zu machen.

Während der Offense-Liner Vollmer seine spätere Karriere als 14-Jähriger in der Jugend der Panther begann, dann über seine Collegezeit an der University of Houston zum Stammspieler in der NFL bei den New England Patriots wurde, verlief der Weg Donkors ganz ungewöhnlich. Der 25-Jährige mit ghanaischer Abstammung war als Jugendlicher Basketballer für Göttingen in der Jugend-Bundesliga. Bei den Senioren wurde er mit der BG Göttingen Zweitligameister. Zugleich war er damit der jüngste Göttinger Bundesliga-Basketballer aller Zeiten.

Durch das Studium der Volkswirtschaftslehre kam er 2016 nach Düsseldorf. „Ich hatte einfach die Lust am Basketball verloren und mich außerdem immer schon für Football interessiert“, sagt der Athlet. Ein Probetraining bei den Panthern überzeugte die Verantwortlichen vom außerordentlichen Talent des 1,85-Meter-Mannes. „Ohne große Vorkenntnisse zu haben, fügte er sich sofort erstanlich gut ein. Seine athletischen und taktischen Fähigkeiten waren bemerkenswert“, erinnert sich Panther Vorstands-Mitglied und Runningback-Ikone Markus Becker an Aaron Donkor, dessen jüngerer Bruder als Fußballprofi zur Zeit beim Drittliga-Klub SV Waldhof Mannheim spielt. Der Neu-Panther Aaron bekam seinen Platz im Düsseldorfer Team als Defense End, um von dort den Spielmacher des Gegners unter Druck zu setzen und das Laufspiel des gegnerischen Teams zu unterbinden. Nach der ersten Saison führte er die Liste der GFL mit 14 Quarterback-Sacks und 74 Tackles an. Diese Werte verschafften ihm ein Stipendium an einem Junior-College in New Mexico. Dort beeindruckte er in nur vier Begegnungen mit 27 Tackles und elf Quarterback-Sacks.Nun gehört Donkor zu den elf Spielern aus aller Welt, die dem Pathway-Program angehören und auf den Weg in die NFL hoffen. „Wie weit ich es schaffe, entscheidet sich erst in ein paar Wochen. Meine harte Arbeit in den letzten Jahren hat sich schon jetzt gelohnt“, sagt Ex-Panther Donkor.