Abstimmung am 9. Juni Was zur Europawahl in Düsseldorf wichtig ist

Düsseldorf · Wer die aussichtsreichsten Kandidaten aus Düsseldorf sind, wo gewählt werden kann und wo die Ergebnisse präsentiert werden.

 Ein Wahlbrief mit einem Stimmzettel für die Europawahl wird in einem Wahllokal für die Briefwahl in eine Wahlurne gesteckt.

Ein Wahlbrief mit einem Stimmzettel für die Europawahl wird in einem Wahllokal für die Briefwahl in eine Wahlurne gesteckt.

Foto: dpa/Bernd Weißbrod

Rund 420 000 Bürger und Bürgerinnen der Stadt sind am Sonntag aufgerufen, bei der Europawahl ihre Stimme abzugeben. Einen ganz besonderen Aufruf dafür gibt es von knapp 20 Chefinnen und Chefs der städtischen Unternehmen mit jungen Mitarbeitern. Sie haben sich gemeinsam vor einer ganz im Europadesign gehaltenen Bahn zu einem Fototermin getroffen. Die auf Plakaten hochgehaltene Botschaft lautet: „Mein Europa. Dein Europa. Geh wählen!“ Auch ein Film war produziert worden, der auf den Social-Media-Kanälen der Stadttöchter zu finden ist. Die Protagonisten sprechen dort für Europa zentrale Begriffe in die Kamera.

Was zur Wahl in der Landeshauptstadt wichtig zu wissen ist:

Wo kann ich am 9. Juni bei der Europawahl in Düsseldorf wählen?

Die 315 Wahlräume im Stadtgebiet sind von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Der richtige Wahlraum wird auf der Wahlbenachrichtigung genannt. Er kann auch auf der Internetseite der Stadt mithilfe des Wahllokalfinders abgerufen oder telefonisch bei der Hotline 0211/8993368 erfragt werden (besetzt auch für andere Frage am Samstag von 8 bis 12 Uhr und am Wahlsonntag von 8 bis 18 Uhr).

Sofern keine Briefwahl beantragt wurde, kann am Wahlsonntag auch ohne Wahlbenachrichtigung im Wahlraum gewählt werden. Hierzu ist unbedingt der Personalausweis oder Reisepass mitzubringen.

Welche Fristen gelten
noch für die Briefwahl?

Am Freitag um 18 Uhr endete die Beantragungsfrist für Briefwahlunterlagen. Bei plötzlicher, nachgewiesener Erkrankung (ärztliches Attest notwendig) ist ausnahmsweise ein Briefwahlantrag bis Sonntag um 15 Uhr möglich. Das Amt für Statistik und Wahlen, Mecumstraße 10, ist für diesen Fall geöffnet. Gewählt werden kann dort allerdings nicht.

Zudem müssen alle roten Wahlbriefe bis Sonntag um 18 Uhr dort eingegangen sein. Später eingehende Wahlbriefe werden nicht berücksichtigt.

Wer Briefwahlunterlagen beantragt hat und diese nicht rechtzeitig erhält, muss bis Samstag, 8. Juni, um 12 Uhr Kontakt mit dem Amt aufnehmen. Danach ist die Ausstellung neuer Briefwahlunterlagen nicht mehr möglich. Die notwendige schriftliche Erklärung über den Nichterhalt der Unterlagen muss ebenfalls bis zu diesem Termin beim Amt eingereicht werden.

Wie war die Beteiligung?

Laut Stadt waren am Freitag rund 122 000 Briefwahlanträge bearbeitet.

Wer sind die wichtigsten Kandidaten aus Düsseldorf?

Als Spitzenkandidatin ihrer Partei geht Marie-Agnes Strack-Zimmermann für die FDP ins Rennen. Der ehemalige Oberbürgermeister Thomas Geisel steht auf Platz zwei der Liste des BSW. Bei den Linken steht Özlem Demirel auf Platz drei, sie ist bereits Mitglied des Europaparlaments. Da es keine Fünf-Prozent-Hürde gibt, und rund ein Prozent für einen Sitz reicht, dürfte den drei genannten Spitzenkandidaten die Wahl sicher sein. Knapp wird es für Miriam Viehmann (CDU) auf Listenplatz sieben in NRW. Da die CDU mit Landeslisten ins Rennen geht, ist das Wahlergebnis in NRW entscheidend. Auf ungefähr 32 Prozent müsste die Partei kommen, damit Viehmann einzieht. Aussichtslos dagegen platziert ist die Co-Vorsitzende der SPD-Ratsfraktion Sabrina Proschmann auf Listenplatz 31.

Wie der Wahl-O-Mat helfen kann

In Düsseldorf stehen 34 Parteien auf dem Wahlzettel, darunter die großen etablierten Namen, aber auch viele kleinere Parteien. Um bei der Entscheidung zu helfen, gibt es auch zur Europawahl 2024 wieder den Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung.

Welche Baustellen gibt es an Wahllokalen?

Ob es am Wahltag aufgrund von Baustellen rund um die Standorte der Wahlräume zu Einschränkungen kommt, kann aktuell auf der städtischen Verkehrsinformationsseite überprüft werden. Gesperrt sein wird etwa die Kreuzung Witzelstraße/Auf’m Hennekamp in Bilk.

Wie läuft die Auszählung
der Stimmen?

Rund 3500 Wahlhelfende zählen im gesamten Stadtgebiet die Stimmen aus. Die Auszählung beginnt um 18 Uhr. Die Ergebnisse der Auszählung können am Wahlabend online verfolgt werden (https://wep.itk-rheinland.de/vm/prod/05111000/index.html) Ab dem späten Nachmittag am Wahlsonntag ist die aktuelle Europawahl auswählbar. Bei der letzten im Jahr 2019 waren die Grünen bislang zum einzigen Mal stärkste Kraft in der Stadt geworden.

Falsche Adresse

Die Stadt teilte am Freitag aktuell mit: Für die Stimmbezirke 3709, 3710, 3711, 3712, 3713 und 3714 befinden sich die Wahlräume in der Heerstraße 18 und nicht wie ursprünglich kommuniziert in der Heerstraße 22.

Eine Ausschilderung vor Ort soll zusätzlich auf den richtigen Standort der Wahlräume hinweisen.

(csr)