Ertrunkener 27-Jähriger hatte Alkohol im Blut

Ertrunkener 27-Jähriger hatte Alkohol im Blut

Düsseldorf. Am Wochenende hat die Polizei den vermissten René K. tot im Teich des Hofgartens gefunden, nun liegt ein Teil des toxikologischen Gutachtes vor: Demnach hat sich der Verdacht bestätigt, dass der 27-Jährige eine erhebliche Menge Alkohol im Blut hatte.

Ergebnisse über mögliche andere Drogen liegen laut Polizei noch nicht vor, werden aber auch nicht veröffentlicht. Neue Erkenntnisse über den Verlauf des Freitagabends, an dem René K. verschwand, gibt es bislang nicht.

Experten halten es aber für durchaus möglich, dass der junge Mann zu später Stunde in die Landskrone stürzte und angesichts des sieben Grad kalten Wassers, Alkoholisierung und Übermüdung die Kontrolle verlor, gegebenenfalls auch der Kreislauf versagte. Die Polizei hofft weiterhin auf Zeugen, welche den Verstorbenen in der Nacht zu Samstag noch gesehen haben (Tel. 8700).