1. NRW
  2. Düsseldorf

Erster Corona-Patient aus Gangelt muss nicht mehr beatmet werden

Düsseldorfer Uni-Klinik : Erster Corona-Patient aus Kreis Heinsberg muss nicht mehr beatmet werden

Der mit dem Coronavirus infizierte Mann aus Gangelt war vor vier Wochen eingeliefert worden und litt unter einem besonders schweren Verlauf. Seine Frau konnte bereits aus der Klinik entlassen werden.

Eine gute Nachricht kommt am Donnerstagmittag von der Uni-Klinik Düsseldorf: Dem Patienten aus Gangelt im Kreis Heinsberg, der vor vier Wochen gemeinsam mit seiner Ehefrau am UKD aufgenommen worden ist, geht es deutlich besser.

Nach einem sehr schweren Verlauf und einer komplexen Behandlung auf der Intensivstation komme er mittlerweile ohne Beatmung aus, teilte die Uni-Klinik mit.

Er zeige sich „stabil verbessert“ und werde nun auf der Infektionsstation behandelt. Seine Ehefrau konnte bereits vor einigen Tagen aus dem UKD entlassen werden. „Gerade nach einem derart schweren Verlauf sind wir als Team sehr froh, dass die Behandlung am Ende zu einer stabilen Verbesserung geführt hat“, erklärt Professor Detlef Kindgen-Milles, der ärztliche Leiter der Interdisziplinären Operativen Intensivstation am UKD.

Das Universitätsklinikum Düsseldorf behandelt aktuell 17 Patienten, die nachweislich mit dem neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) infiziert sind.

(A.S.)