1. NRW
  2. Düsseldorf

Ermittler durchsuchten erneut Privaträume von Franjo Pooth

Ermittler durchsuchten erneut Privaträume von Franjo Pooth

Die Fahnder waren auf der Suche nach Belegen mehrerer Firmengeld-Abhebungen.

Düsseldorf. Neue Durchsuchung bei Franjo Pooth: Ermittler haben bereits am Mittwoch zum zweiten Mal seit Ende Februar Privaträume von Franjo und Verona Pooth durchsucht. Der Sprecher der Düsseldorfer Staatsanwaltschaft, Johannes Mocken, bestätigte am Sonntag einen entsprechenden Bericht der "Bild am Sonntag". Die Fahnder waren auf der Suche nach Belegen mehrerer Firmengeld-Abhebungen, die ein früherer Angestellter Pooths nach eigener Aussage per Vollmacht übernommen hatte. Der Ex-Angestellte hatte zudem eine Zeichnung angefertigt, die die Fahnder auf einen Raum hinwies, der hinter einer Garage liegt, wie die "Bild am Sonntag" weiter berichtete. Dort seien die Ermittler allerdings nicht fündig geworden, sagte Mocken. Später wurde ein Computer sichergestellt, dessen Festplatte kopiert wurde und nun ausgewertet werden müsse. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den 38-Jährigen wegen des Verdachts der Bestechung und der Insolvenzverschleppung. Er soll Bankern, die ihm Millionenkredite gewährten, teure Geschenke gemacht haben. Die Affäre hat bereits den Düsseldorfer Sparkassen-Chef Heinz- Martin Humme das Amt gekostet.