Die gute Tat: Einen Erste-Hilfe-Kurs absolvieren

Die gute Tat : Einen Erste-Hilfe-Kurs absolvieren

Weil es im Notfall zählt, zu wisssen, was man zu tun hat.

Die meisten Unfälle erlebt man im unmittelbaren Bekanntenkreis, in der Familie oder am Arbeitsplatz. Das sollte Grund genug sein, etwas mehr für sich und andere in Sachen „Erste Hilfe“ zu tun. Und obwohl keine Führerscheinprüfung ansteht, wollen wir uns dafür fit machen in einem Erste-Hilfe-Kurs, wo man die wichtigsten und die richtigen Maßnahmen im Fall der Fälle noch einmal erlernt (oder sein Wissen auffrischt) und sie zugleich ganz praktisch üben kann. Absolvieren kann man so einen Kurs zum Beispiel beim Deutschen Roten Kreuz immer samstags, der nächste freie Termin ist dort der 13. April. Bei den Maltesern kann man wieder am 4., 13. oder 15. April von 9 bis 17 Uhr den Kurs absolvieren. Das Kursentgelt beträgt bei DRK und Maltesern 45 Euro, eventuell kann man es sich von seiner Unfallkasse erstatten lassen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung