1. NRW
  2. Düsseldorf

Einbrecher räumen „Lottusse“ aus

Einbrecher räumen „Lottusse“ aus

Ganoven erbeuten Luxus-Artikel aus Leder im Wert von über 100 000 Euro.

Hochwertige Lederartikel im Gesamtwert von über 100 000 Euro haben vermutlich mehrere Einbrecher in der Nacht zu Freitag aus dem Geschäft „Lottusse“ an der Kasernen-/Ecke Grabenstraße gestohlen. Der Schaden ist so umfangreich, dass das Geschäft gestern geschlossen bleiben musste. Die Regale in der Boutique wurden teilweise komplett leergeräumt. Auch im Lager waren die Ganoven aktiv.

Die Polizei geht davon aus, dass die Täter das Auto (vermutlich einen Kleintransporter) zum Abtransport der Beute in der Tiefgarage des Gebäudes am Rande der Altstadt geparkt hatten, um in der Öffentlichkeit nicht aufzufallen. Die Beute habe vermutlich nicht in wenigen Sekunden in das Fahrzeug geladen werden können.

Zu den wertvollen Lederstücken, die gestohlen wurden, gehören Damen-Handtaschen der Kollektion „Noodbag“ zum Preis von 1019 Euro sowie Lederjacken zwischen 1000 und über 2000 Euro pro Stück. Es dürfte sich also um Kenner gehandelt haben. Einen Zusammenhang mit einem Einbruch im Luxusgeschäft „Jades“ vor einigen Tagen sieht die Polizei bislang nicht. Bei dem Edel-Label „Lottusse“ handelt es sich um einen international bekannten Schuhhersteller aus Mallorca, der auch Gürtel, Taschen und Jacken anbietet.

Das Stammhaus befindet sich in Inca auf der Baleareninsel, wo bis heute produziert und ein Fabrikverkauf unterhalten wird. „Lottusse“ hatte 2011 an der Kasernenstraße 1 sein erstes Ladenlokal in Deutschland angemietet. Vorheriger Mieter des Geschäfts war der Herrenausstatter Strathmann.

Die Polizei ist bei den Ermittlungen auf die Öffentlichkeit angewiesen und fragt, wer in der Zeit zwischen 19.30 Uhr am Donnerstagabend und am Freitagmorgen verdächtige Beobachtungen gemacht hat. Aufgrund der Gesamtgröße der Beute gehen die Ermittler von mehreren Tätern aus. Hinweise werden erbeten an die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 8700.