1. NRW
  2. Düsseldorf

Ein Lied für Eller und ein Schloss-Festival

Ein Lied für Eller und ein Schloss-Festival

Am Wochenende wird gefeiert: Beim Gumbertstraßenfest und beim Fest rund um Schloss Eller.

Düsseldorf. Am Wochenende steht Eller im Zeichen des Gumbertstraßenfestes und des Düsseldorfer Herbstfestivals in Schloss Eller. Im Schloss geht es am Freitagmittag los und endet am Sonntag um 18 Uhr. Das Gumbertstraßenfest startet Samstag, 17 Uhr, am Sonntag ab 11 Uhr. Das Ende wird Sonntag um 19 Uhr erwartet. Essen und Trinken gibt es im Schlosspark wie auf dem Gertrudisplatz. Die Werbegemeinschaft als Ausrichter des Gumbertstraßenfestes verkauft sogar Eintrittskarten fürs Schloss-Festival zum halben Preis.

Rund um den Gertrudisplatz warten 64 Händler und 100 Trödelmarkt-Beschicker zwischen Jägerstraße und Klein Eller auf Kunden. Es gibt einen Song-Contest; und es wird ein neues, junges, schönes „Gesicht für Eller“ gesucht. Der Händlermarkt startet am Samstag schon 11 Uhr. Um 17 Uhr steigt das Gumbertstraßenfest. Aus dem Atelier Hofer kommt dann das neueste Bild von Eller als Edition in zwei Formaten. Es gilt als beliebtes Sammelobjekt.

Ernst wird es um 17.30 Uhr, wenn sich die Kandidatinnen für den Eller Song Contest vorstellen. Eine hochrangige Jury trifft die Vorauswahl für drei Solistinnen, aus denen am Sonntag um 12.30 Uhr auf dem Gertrudisplatz die Siegerin gekürt wird. Oberbürgermeister Thomas Geisel wird die Siegerehrung selbst vornehmen. Ralf Hansen als Sprecher der Werbegemeinschaft verspricht einen spannenden musikalischen Wettkampf unter selbstbewussten jungen Damen. Eine von ihnen lässt sich schon seit drei Jahren professionell ausbilden. Sie präsentieren Cover-Songs, aber auch eigene Lieder.

Die Vorhut bildet Johanna Hoffmann, die Siegerin aus dem Song Contest des letzten Jahres. Sie bringt das neue Lied für Eller zur Uraufführung. Der Text, der auf den Stadtteil und seine Werbegemeinschaft gemünzt ist, stammt von Petra Winkler und wurde von Burkhard Brings, dem früheren Sänger der Swinging Funfares, vertont..

Am Sonntag, 11 Uhr, werden die Rhine Guards, das Fanfarencorps der Schützen aus Eller, lautstark das Fest eröffnen. Parallel starten der Händlermarkt und der Trödelmarkt. Parallel zum Gumbertstraßenfest findet traditionsgemäß der verkaufsoffene Sonntag von 13 bis 18 Uhr statt. Um 16 Uhr werden die Swinging Funfares erwartet. Es gibt Livemusik und Tanz.

Seit über 20 Jahren organisiert die Firma Walgenbach eine große Verlosung an beiden Tagen zugunsten der Elterninitiative Kinderkrebsklinik.

Andreas Hillemacher als Projektleiter des Straßenfestes hofft auf 100 Trödler, die die kilometerlange Festmeile verschönern sollen. Mit Spannung erwartet wird auch das neue „Gesicht für Eller“. Die Kandidatin wird Sonntag, 12 Uhr, gekürt.