Ein guter Anfang

Es ist einem völlig schleierhaft, warum es in Düsseldorf nicht längst eine Ehrenamtskarte gibt. Denn es ist (fast)eine Selbstverständlichkeit, dass sich eine Stadt erkenntlich zeigt für das, was Bürger in ihrer Freizeit, ohne Bezahlung für das Allgemeinwohl tun.

Und das ist viel. Insofern: Lob für den neuen OB Geisel, der das Thema schnell und erfolgreich angegangen ist. Gleichwohl darf man die Vergünstigungen der Karte durchaus ausbauen oder ändern. Ein Rabatt bei der Rheinbahn etwa wäre für viele Ehrenamtler ohne sonstige Fahrtkostenentschädigung ganz besonders attraktiv.