Düsseldorf: Ed-Sheeran-Konzert in Düsseldorf - Das ist der Stand der Dinge

Düsseldorf: Ed-Sheeran-Konzert in Düsseldorf - Das ist der Stand der Dinge

Düsseldorf. Am 22. Juli soll der britische Sänger Ed Sheeran auf einem neuen Konzert-Gelände auf dem Messe-Parkplatz P1 auftreten. Doch gegen diese Pläne gibt es Widerstand.

Für Mittwoch, 16. Mai, ab 16 Uhr hatten die Düsseldorfer Baumschutzgruppe, der Heimatverein Lohausen-Stockum und Politiker zu einer Demonstration auf dem Messeparkplatz P1 aufgerufen. Rund 60 Menschen nahmen an dem Protest unter dem Motto "Bäumen eine Stimme geben" teil. Die wichtigsten Punkte im Überblick:

Warum gibt es Protest gegen das Konzert? Um den Messeparkplatz als Veranstaltungsort nutzen zu können, müssen laut Stadt 104 Bäume gefällt werden. Das möchte die Düsseldorfer Baumschutzgruppe nicht hinnehmen. Auch die An- und Abreise der erwarteten 84.000 Zuschauer sowie der Lärm der Veranstaltung wird von Anwohnern im Düsseldorfer Norden und Politikern kritisch gesehen.

Steht bereits fest, dass Ed Sheeran auf dem neuen Open-Air-Gelände auftreten kann? Formal noch nicht. Die städtische Eventtochter D.Live hat einen Bauantrag bei der Stadt gestellt. Eingereicht werden muss dafür eine Vielzahl von Unterlagen, unter anderem eine luftrechtliche Zustimmung, ein Verkehrs- und Brandschutzkonzept, ein Sicherheitskonzept, eine Beschreibung von Lichtimmissionen sowie ein Verkehrsgutachten. Die Prüfung ist laut Stadt noch nicht abgeschlossen. Nach der Prüfung entscheiden die zuständigen politische Gremien in einer Sondersitzung.

Welche Arbeiten haben bereits auf dem Gelände stattgefunden? Neben den 104 Bäumen, die gefällt werden sollen, wurden bereits 60 Laubbäume auf dem Messeparkplatz ausgegraben und umgepflanzt. Bis zur endgültigen Entscheidung des Baugenehmigungsverfahrens beziehungsweise bis zur nächsten Pflanzperiode bleiben sie in der städtischen Baumschule. Wenn die Baugenehmigung für das Ed-Sheeran-Konzert vorliegt, werden für die Bäume Alternativstandorte im Stadtgebiet gesucht. Sollte keine Genehmigung erteilt werden, werden die Bäume wieder an ihren Ursprungsort zurückgepflanzt.

Warum soll das Konzert in Düsseldorf stattfinden? Ursprünglich hätte Ed Sheeran am Flughafen Essen/Mülheim auftreten sollen. Doch nachdem Sorgen um eine Population von Feldlerchen aufkamen, wich der Veranstalter FKP Scorpio auf Düsseldorf aus. Die Stadt erhofft sich, mit dem neuen Open-Air-Park zukünftig weitere Stars nach Düsseldorf locken zu können. jaw

Tickets für Ed Sheeran-Konzerte in Deutschland => Hier klicken!

Mehr von Westdeutsche Zeitung