E-Roller-Miete ist in Düsseldorf jetzt teurer

E-Scooter : E-Roller-Miete ist in Düsseldorf jetzt teurer

Der E-Scooter-Anbieter „Tier“ hat den Preis für die Miete in Düsseldorf erhöht. In anderen Städten in Deutschland gilt noch der alte Preis.

Die Elektro-Tretroller gibt es noch keine zwei Wochen in Düsseldorf und schon hat der Anbieter „Tier“ den Preis für die Miete erhöht. Zum Start am 23. Juni konnten die Roller für 1 Euro Grundgebühr plus 15 Cent pro angefangener Minute ausgeliehen werden. Jetzt hat „Tier“ den Preis in Düsseldorf angehoben. „Wir passen unsere Preise aktuell in einigen Städten entlang der bestehenden Nachfrage an“, teilte ein Sprecher des Unternehmens auf Nachfrage mit. Durch „dynamisches Pricing“ wolle sich das Unternehmen stärker als bisher fortlaufend an Nachfrage und Bedarf orientieren.

Die Grundgebühr bleibt bei einem Euro, aber die Minute kostet nun 19 Cent. Eine einstündige Fahrt kostet nun 12,40 Euro - vorher waren es 10 Euro. Aber nicht in allen Städten hat der RollerVermieter die Miet-Kosten erhöht. Aktuell bietet „Tier“ die Roller in acht deutschen Städten an. In Berlin, Bonn, Köln und Münster können die Fahrzeuge noch für 15 Cent in der Minute geliehen werden. In Frankfurt, Hamburg und München gelten die neuen Preise - wie in Düsseldorf. Auch im restlichen Euro-Raum sind die Preise weiterhin bei 15 Cent. Nur in Finnland gibt es ebenfalls mit Tampere (19 Cent) eine teure und Helsinki (15 Cent) eine günstige Roller-Stadt.

(jh)
Mehr von Westdeutsche Zeitung