Düsseldorfer Zoll findet Goldschmuck im Teekessel

Zoll : Frau wollte Goldschmuck im Teekessel schmuggeln

Zoll stoppte die Frau, die aus Istanbul eingereist war. Sie muss einer Strafanzeige rechnen.

Mit einem Teekessel wollte eine Frau, die aus Istanbul eingereist war, die Zollkontrolle am Düsseldorfer Flughafen passieren. Doch die Beamten sahen sich den Kessel näher an und stellten fest, dass sich darin kostbarer Goldschmuck befand.

Wie der Zoll am Montag mitteilte, wollte die Frau durch den Ausgang für anmeldefreie Waren gehen. Doch die Beamten baten trotzdem zur Röntgenkontrolle und entdeckten vier goldene Armreifen in dem Teekessel. Die Frau habe angegeben, den Schmuck in der Türkei gekauft, die Rechnung dort aber vergessen zu haben. Die Zöllner ermittelten anhand des Gewichts einen Wert von insgesamt 4500 Euro.

Es wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts der versuchten Steuerhinterziehung eingeleitet, bis zu dessen Ende die Armreife sichergestellt bleiben sollen. Der Vorfall ereignete sich bereits am vergangenen Dienstag. si

Mehr von Westdeutsche Zeitung