1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorfer Zakk startet am Freitag wieder

Veranstaltungen im Zakk : Zakk startet am Freitag wieder

Nach elf Wochen ohne Veranstaltungen öffnet das Kulturzentrum zakk an diesem Freitag wieder seine Türen. Genauer gesagt, das Biergarten-Tor. Zwar ist die Zeit für Partys noch nicht gekommen, doch möchte das zakk seinen Gästen mit „Feierabend-Flaschenbier“ die Möglichkeit zu einem lockeren Afterwork-Treffen im Biergarten geben.

„Uns ist es wichtig, endlich wieder ein Lebenszeichen zu geben. Und wir sind sehr froh, gleich in der kommenden Woche ein feines Programm im Rahmen der Düsseldorfer Literaturtage anbieten zu können“, erklärt zakk-Geschäftsführer Jochen Molck. Die Sitzplatzkapazität wird dafür reduziert.

Als erster Autor betritt am 2. Juni Thorsten Nagelschmidt mit seinem aktuellen Roman „Arbeit“ die Bühne. Das Buch wird als „der erste große Berlin-Roman des 21. Jahrhunderts“ gewürdigt. Am 3. Juni ist Autor und Kabarettist Fritz Eckenga zu Gast, der sein neues Programm „Das Ende der Ahnenstange“ präsentiert. Am 5. Juni gehört die zakk-Halle den jungen Slam-Poet*innen, den „digital natives.“ Ihr Zwischenruf Poetry Slam wird vor Publikum ausgetragen sowie live gestreamt. Den Abschluss der Literaturtage bildet im zakk die Lesung von Jo Schück am 7. Juni. Der Moderator des ZDF Kulturmagazins „aspekte“ hat in seinem Buch „Nackt im Hotel“ feine Geschichten über die Freundschaft versammelt. Literarisch wird es auch am 14. Juni bei der Heinrich Heine Salon-Matinee rund um den 2019 verstorbenen Düsseldorfer Autor Dieter Forte. Eva Pfister, Olaf Cless und Jens Prüss unternehmen einen Streifzug durch sein Leben und Werk.