Um 23 Uhr war am Samstag in der Altstadt Schluss Wenig Verstöße gegen Auflagen

Düsseldorf · Das Betriebsende um 23 Uhr wurde am Wochenende fast problemlos umgesetzt. Gastronomen gehen aber gegen die neue Regel vor.

 Die Kontrolle am Naseband’s an der Mühlenstraße hielt den Ordnungsdienst am Längsten auf.

Die Kontrolle am Naseband’s an der Mühlenstraße hielt den Ordnungsdienst am Längsten auf.

Foto: Anne Orthen (orth)/Anne Orthen (ort)

. Die Landeshauptstadt hat ihr erstes Wochenende mit der Sperrstunde um 23 Uhr erfolgreich absolviert. Die meisten Gastronomen hielten sich an die neue Regelung, der Ordnungs- und Servicedienst der Stadt (OSD) sowie die Polizei waren mit vielen Kräften in der Altstadt und im gesamten Stadtgebiet unterwegs. Es gab nur rund 20 Verstöße. Hier die wichtigsten Fakten zum Corona-Wochenende: