1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorfer Tennisjugend hat zehn neue Bezirksmeister

Düsseldorfer Tennisjugend hat zehn neue Bezirksmeister

Die packendsten Endspiele im Rochusclub boten die Altersklasse U 10 bei den Jungen sowie die U 16 bei den Mädchen.

In der vergangenen Woche wurden im Rochusclub die Bezirksmeisterschaften der Düsseldorfer Tennisjugend in den Altersklassen U 10 bis U 16 ausgetragen. Insgesamt hatten 152 Talente, 61 Mädchen und 91 Jungen, um Titel und Pokale gekämpft. Lob gab es am Ende von Wettspielleiter Klaus Balzer und Bezirkstrainer Dirk Schaper für die gezeigten sportlichen Leistungen und das faire Verhalten aller Düsseldorfer Nachwuchstalente. Mit ihren Erfolgen sicherten sich die Bezirksmeister der Altersklassen U 11 bis U 16 zudem das Startrecht für die Verbandsmeisterschaften, die voraussichtlich vom 1. bis 4. September im Leistungszentrum in Essen stattfinden werden.

Jüngster Bezirksmeister wurde in der Altersklasse U 10 Jou Gnjidic von der TSG Benrath, der sich in einem packenden Finale mit 6:4, 4:6 und 7:6 gegen Ryota Shinnosuke vom TC Kaiserswerth durchsetzen konnte. Ganz anders verlief das Finale in der Altersklasse U 11. Hier besiegte der topgesetzte Louis Richard von Rot-Weiß Konstantin Klinkenberg vom TC Holthausen ungefährdet mit 6:2 und 6:0.

Noch deutlicher war das Resultat im Endspiel der U 12, in dem Jonah Alexander Stork (TC Kaiserswerth) seinem Clubkollegen Jan Thissen keinen Spielgewinn gestattete: 6:0 und 6:0. Bezirksmeister der Altersklasse U 14 wurde Jan Daniel Gewaltig vom Rochusclub. Er rang John Kirchhoff (DSD) nach verlorenem ersten Satz mit 3:6, 6:3 und 7:6 nieder und war im entscheidenden Tie-Break der glückliche Sieger. Über den Triumph bei der U 16 freuen durfte sich der topgesetzte Finn Gensch (Lintorfer TC). Er bezwang Hendrik Heym vom Rochusclub im Finale mit 6:4 und 6:4.

Die Mädchen standen den Jungen während der Bezirksmeisterschaften in puncto Leistung in nichts nach. Bei den Jüngsten jubelte Jade Saibou (TC Blau-Schwarz) über den Siegerpokal. Sie setzte sich im Endspiel klar mit 6:1 und 6:0 gegen Johanna Vaubel (TC Kaiserswerth) durch. Nicht ganz so einseitig verlief das Finale bei der U 11. In diesem behielt Laure Sura vom TC 13 die Oberhand gegen Lucia Bormann vom TC Kaiserswerth (6:3 und 6:4). Ebenfalls in zwei Sätzen entschieden war das Match zwischen Franziska Kraft und Lina Schnock. Die U 12-Spielerin des DSD gewann gegen das Talent vom TC 13 mit 6:3 und 6:2.

Eine eindeutige Angelegenheit war das Finale bei der U 14 zwischen Anna Katharina Winck (TC Rheinstadion) und Hannah Wellenberg (Rochusclub). Mit einem glatten 6:1 und 6:0 sicherte sich Winck den Siegerpokal. Das packendste Endspiel bei den Mädchen gab es in der Altersklasse U 16 zu sehen. Wiebke Luther vom DSC 99 hatte in diesem die besseren Nerven und setzte sich in einem hochspannenden Duell mit 6:7, 7:5 und 7:6 gegen Lilly Stienemeier vom TC Oberkassel durch.