1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorfer: Düsseldorfer tappt in Sex-Falle und wird ausgeraubt

Düsseldorfer : Düsseldorfer tappt in Sex-Falle und wird ausgeraubt

In Oberbilk wird ein Mann nachts von einer Blondine angesprochen. Sie bietet ihm Sex gegen Geld an. Doch es kommt nicht dazu.

Düsseldorf. In der Nacht zu Freitag ist ein Düsseldorfer in Oberbilk von einer jungen Frau angesprochen worden, die ihm gegen Bezahlung sexuelle Handlungen in Aussicht gestellt hatte. Gegen 2 Uhr war der Mann mittleren Alters auf der Ludwig-Erhard-Allee unterwegs und ging auf das Angebot ein. In einem dunklen Bereich der Straße sollte es passieren. Doch die Frau schrie unvermittelt und, wie die Polizei am Donnerstag mitteilt, ohne erkennbaren Anlass nach Hilfe. Daraufhin erschien ein Mann, zückte ein Messer und bedrohte den verhinderten Sex-Kunden damit, während die angebliche Prostutierte auf den das Opfer einschlug und ihm die Tragetasche entriss. Das Pärchen floh schließlich in Richtung Erik-Nöting-Straße. Die Tasche des Geschädigten wurde in einem Gebüsch wieder aufgefunden. Es fehlten lediglich das Bargeld und seine Kreditkarten.

Die Polizei hat folgende Beschreibung veröffentlicht:

Der Lockvogel ist etwa 1,70 groß, schlank und zwischen 25 und 30 Jahren alt. Sie hat lange blonde Haare, war dunkel gekleidet und trug weiße Turnschuhe.

Der Komplize ist etwa 20 Jahre alt und circa 1,80 Meter groß. Er hat dunkle Haare und war ebenfalls dunkel gekleidet. Seine Mittäterin nannte ihn "Alex".

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 32 unter der Rufnummer 0211-8700 entgegen.