Düsseldorfer soll Rentnerin um gut 400 000 Euro gebracht haben

Prozess : Düsseldorfer soll Rentnerin um gut 400 000 Euro gebracht haben

Ein Düsseldorfer soll seine vermögende Nachbarin um mehr als 400 000 Euro geprellt haben. Dabei soll sie ihm sogar das Geld für ein Auto geschenkt haben.

Ein 50-jähriger Düsseldorfer soll seine wohlhabende Nachbarin um mehrere 100 000 Euro gebracht haben. Von diesem Dienstag ab 9 Uhr muss er sich wegen Betruges und Unterschlagung vor dem Amtsgericht verantworten.

Insgesamt soll er die 70-Jährige um mehr als 400 000 Euro betrogen haben. Der Angeklagte soll seine Nachbarin dazu überredet haben, eine halbe Million Euro für sie in seinem Schließfach aufzubewahren. Er behauptet nun, die 70-Jährige habe ihm das Geld für ein Auto geschenkt.

(dpa)
Mehr von Westdeutsche Zeitung