1. NRW
  2. Düsseldorf

Fernsehen: Düsseldorfer Sammlerin verkauft Barbies bei RTL-Show „Die Superhändler“

Fernsehen : Düsseldorfer Sammlerin verkauft Barbies bei RTL-Show „Die Superhändler“

Bettina Dorfmann hat eine Sammlung mit 18 000 Barbie-Puppen. Von einem Teil hat sie sich nun getrennt - und einen TV-Experten zum Sammeln angestiftet.

Düsseldorf. In Sachen Barbie-Puppen ist Bettina Dorfmann aus Düsseldorf eine ausgewiesene Expertin. Nach eigenen Angaben hat sie in 24 Jahren rund 18 000 Puppen gesammelt - und ist damit die Besitzerin der größten Sammlung weltweit. Doch von einem kleinen Teil hat sich die 57-Jährige nun getrennt. In der RTL-Sendung „Die Superhändler“ hat Dorfmann mehrere Puppen aus den 70er Jahren angeboten - und hat auch einen neuen Besitzer gefunden.

Fernsehen: Düsseldorfer Sammlerin verkauft Barbies bei RTL-Show „Die Superhändler“
Foto: MG RTL D / Andreas Friese

Das Prinzip der Sendung „Die Superhändler“ sieht vor, dass der Verkäufer seine Ware bei vier Händlern anbietet. Mit ihnen spricht der Verkäufer unter vier Augen. In welcher Reihenfolge die Gespräche geführt werden, legt der Verkäufer fest. Das birgt das Risiko, dass ein Deal möglicherweise zu früh zustande kommt und dem Verkäufer ein höheres Angebot entgeht. Oder, dass am Ende gar kein Verkauf stattfindet.

Auch die Puppen von Bettina Dorfmann haben nicht bei allen Händlern gleichermaßen Interesse hervorgerufen. Manuela Schikorsky hat die Verhandlung schnell beendet. 140 Euro für die Puppen waren ihr zu viel. Antoine Richard war schon interessierter, bot aber nur maximal 110 Euro.

Erst mit Markus Reinecke war Bettina Dorfmann auf einer Wellenlänge. Der Händler, der ähnlich wie die Puppen im Seventies-Look gekleidet war, akzeptierte ohne zu handeln die 150-Euro-Forderung. Reinecke kündigte sogar an, selbst Puppen sammeln zu wollen. „Wahrscheinlich muss ich mir jetzt das Gelächter der anderen Händler anhören“, so der Experte.