1. NRW
  2. Düsseldorf

Wahrzeichen: Düsseldorfer Rheinturm: Aussichtsplattform ist wieder geöffnet

Wahrzeichen : Düsseldorfer Rheinturm: Aussichtsplattform ist wieder geöffnet

Die Sanierung des Restaurants dauert noch an. Der Investor verspricht den Besuchern einiges.

Der Rheinturm hat wieder geöffnet. Nach wochenlangen Umbau- und Erneuerungsarbeiten an der Aufzugsanlage ist zunächst die Aussichtsplattform auf 168 Metern Höhe wieder für die Öffentlichkeit zugänglich — und zwar von Sonntag bis Donnerstag von 10 Uhr bis Mitternacht sowie am Freitag und Samstag von 10 bis 1 Uhr.

Noch ein wenig Geduld müssen Besucher aufbringen, die das umgebaute und renovierte Restaurant Qomo auf 172,5 Metern besuchen möchten. Bis zur Eröffnung werden noch einige Wochen vergehen. Die Besucher des Fernsehturms werden im Restaurant laut Investor „in einem betont luxuriösen Ambiente“ sitzen. Wie früher wird sich die Gastronomieplattform binnen einer Stunde um die eigene Achse drehen. Und wer an der höchsten Bar der Stadt in der Panoramaetage Platz nimmt, kann über Spiegel den Rundumblick über Düsseldorf genießen, ohne sich umdrehen zu müssen.

Besonders stolz ist Rahman Neiro, CEO der Hamburger Centro Hotel Group, die den Turm seit der Übernahme von der Günnewig Gruppe im Jahr 2017 betreibt, auf die Tatsache, dass der Rheinturm auch inhaltlich ein völlig neues Konzept erhalten wird. Neiro: „Der Rheinturm soll nicht nur die höchste, sondern auch eine der besten Ausgeh-Adressen in Düsseldorf werden.“

Insgesamt haben die Hamburger Hotelgruppe sowie der Eigentümer IDR mehrere Millionen Euro investiert.

(red)