Cecilienallee Pop-up-Radweg wird angepasst

Düsseldorf · An dem Pop-up-Radweg entlang der Rheinachse werden in dieser Woche Änderungen vorgenommen. Die Arbeiten dazu laufen bereits seit Dienstag, 30. Juni. Das teilte die Stadt mit. Mit dem Ratsbeschluss vom 18. Juni 2020 wurde die Verwaltung beauftragt, Änderungen an dem Pop-up-Radweg vorzunehmen.

 Der „Pop-up-Radweg“ auf der Cecilienallee wird angepasst.

Der „Pop-up-Radweg“ auf der Cecilienallee wird angepasst.

Foto: dpa/David Young

Die Nachbesserung sei notwendig geworden, da unter anderem die Absperrelemente der temporären Radspur immer wieder verrückt worden seien. Dadurch sei es vereinzelt zu Engstellen gekommen, was die Verkehrssicherheit und die Durchfahrtsmöglichkeiten für die Feuerwehr stark beeinträchtigte. Die Änderungen sehen vor, auf der Cecilienallee nördlich der Homberger Straße und auf der Rotterdamer Straße auf den rechten Fahrspuren in beiden Fahrtrichtungen temporär Radfahrstreifen mit entsprechendem Piktogramm und Beschilderung einzurichten. Zunächst werden zwischen Messe und Reeser Platz die Radfahrstreifen markiert. Seit Mittwoch wird vom Reeser Platz bis zur Homberger Straße gearbeitet. Für die Umsetzung der Anpassungen muss der bisherige Pop-up-Radweg gesperrt werden. Radfahrer sollten bis zur Fertigstellung der neuen Radfahrstreifen der Baustellenbeschilderung folgen. Freitagabend sollen die Anpassungen abgeschlossen und die neuen Radfahrstreifen nutzbar sein.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort