1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Düsseldorfer Polizei an Ermittlungen beteiligt

Düsseldorf : Düsseldorfer Polizei an Ermittlungen beteiligt

Düsseldorf. Für die Düsseldorfer Polizei kam die Mitteilung der Generalbundesanwaltschaft über die Festnahme von drei mutmaßlichen IS-Terroristen in Deutschland und konkret geplante Anschläge in der Altstadt offenbar nicht überraschend.

Polizeipräsident Norbert Wesseler erklärt: „Die Polizei Düsseldorf steht mit allen Behörden in einem ständigen Austausch und ist in diesem Fall maßgeblich an den Ermittlungen beteiligt.“

Das bedeutet auch, dass die Sicherheitsbehörde jetzt nicht akut auf die Entwicklungen reagieren und ein neues Sicherheitskonzept zum Schutz der Altstadt ausklügeln muss. „Die aus den Ermittlungen gewonnenen Erkenntnisse fließen ohnehin kontinuierlich in unsere Sicherheitsbewertung ein“, so Wesseler. Immerhin schon am 1. Februar offenbarte sich der mutmaßliche Terrorkomplize Saleh A. in Paris den Strafverfolgungsbehörden, heißt es von der Generalbundesanwaltschaft. Was konkret das für die Arbeit der Polizei in der Altstadt bedeute, dazu will sich der Polizeipräsident der Landeshauptstadt allerdings nicht äußern: „Veröffentlichte Sicherheitsmaßnahmen sind keine mehr. Deshalb sagen wir zu konkreten Konzepten nichts.“