1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorfer OSD-Mitarbeiter befreien Kind mit Metallsäge

Rettung : OSD-Mitarbeiter befreien Kind mit Metallsäge

Kleinkind saß versehentlich in verschlossenem Auto.

Einen besonderen Einsatz hatte der städtische Ordnungs- und Servicedienst (OSD) am Dienstag, 16. Juni: Zwei OSD-Einsätzkräfte mussten ein Kind aus einem Auto befreien, das sich zuvor versehentlich selbst eingeschlossen hatte.

Wie die Stadt mitteilt, wurden die zwei OSD-Mitarbeiter in Zivil am Dienstag auf einen Mann aufmerksam, der sich auffällig am Fenster eines Autos zu schaffen machte. Nachdem sie sich durch den Dienstausweis zu erkennen gaben, stellte sich heraus, dass es sich bei dem vermeintlichen Autodieb um den Vater eines Kleinkindes handelte, welches sich zu diesem Zeitpunkt auf der Rückbank des Fahrzeuges aufhielt.

Das Kind hatte sich laut Stadt versehentlich im Wagen eingesperrt, nachdem der Vater den Wagen kurz bei steckendem Schlüssel verlassen hatte. Mithilfe einer Metallsäge, die ein aufmerksamer Anwohner zur Verfügung stellte, konnte schließlich der Metallträger des Fensters durchgeschnitten und das unversehrte Kind aus dem Fahrzeug befreit werden.