1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorfer Lesefest mit Fortuna-Spielern und vielen Aktionen

Lese-Fest : Beim Lesefest in Düsseldorf lesen auch Fortuna-Profis vor

Bei der 11. Lesefestwoche werden Termine für alle Altersklassen angeboten. Und auch prominente Vorleser kommen vorbei.

Auch wenn das 11. Düsseldorfer Lesefest erst am 11. November beginnt; im Zuge der Pressekonferenz durfte das Schülerparlament der Grundschule Kronprinzenstraße schon gestern die neue Lesebibliothek feierlich in Betrieb nehmen. Freude kam bei den Kindern aber nicht nur wegen den neuen Büchern auf, die sie sich ausleihen können werden. Der eigentliche Star war die zahme Hausfüchsin Foxy, die als buchstäblicher Lesefuchs dieses Jahr Patin des Lesefestes ist.

Mithilfe des Sponsorings vieler Düsseldorfer Unternehmen bekommen dieses Jahr insgesamt 32 Grundschulen und Kindergärten eine Lesebibliothek mit Büchern im Wert von rund 700 Euro gestellt. In jeder Bibliothek sind dabei rund 40 moderne Kinderbücher und Klassiker vertreten. „Gerade Kinderbücher mit vielen Bildern sind oft teuer. Viele Schulen können sich diese Bücher ohne Unterstützung gar nicht leisten“, erklärt Christoph Schart von der Düsseldorfer Lesebande, welche das Lesefest veranstaltet. Deswegen würden bei der jährlichen Auswahl vor allem Schulen und Kitas aus ärmeren Regionen berücksichtigt werden.

Ab dem 11. November finden 60 Veranstaltungen statt

Nach der Ausgabe der Schulbibliotheken werden in der Woche ab dem 11. November rund 60 Veranstaltungen für Grundschulkinder, ältere Schüler und Erwachsene stattfinden. Viele Autoren und Prominente haben sich bereit erklärt, als „Vorlesepaten“ Geschichten zu erzählen. Für Kinder ab sechs Jahren lesen am Mittwoch um 17 Uhr Profis von Fortuna Düsseldorf in der Zentralbibliothek aus der Bundesligaausgabe der Krimireihe „Die drei ???-Kids“. Welche das sind, bleibt aber noch geheim. Schulklassen ab dem siebten Jahrgang sind am Mittwoch und Donnerstag um 10 Uhr zur Diskussion eingeladen. Die Autorin Christine Schulz-Reiss liest aus ihrem Buch „Nachgefragt: Demokratie und Menschenrechte“ und diskutiert im Anschluss mit den Schülern über den globalen Stand der Menschenrechte. Gemeinsam wird auch überlegt, wie man sich als Einzelperson Zivilcourage und politisches Engagement leisten kann: Die Veranstaltung findet am Mittwoch in der Zentralbibliothek und am Donnerstag in der Freizeitstätte Garath statt. Erwachsene können sich am Freitag im Forum St. Martin in Unterbilk um 19.30 Uhr während einer Weinverkostung und einer Lesung der Wissenschaftsjournalisten Rainer Kurlemann und Carina Frey über die Herausforderungen der nahen Zukunft unterhalten. Themen wie Künstliche Intelligenz oder Demographie verändern die Gesellschaft. Die beiden Wissenschaftler haben sich überlegt, welche Veränderungen positiv sind, oder wie wir uns darauf einstellen können.

Da alle Vorlesepaten und Veranstalter ehrenamtlich teilnehmen, sind alle Termine kostenlos. Der gesamte Veranstaltungskalender ist online zu finden:

@portal.leseban.de