Zweite Zivilklage droht Händler soll gefälschte Kunst verkauft haben

Düsseldorf. · Der Mann ist bei Gericht kein Unbekannter. Jetzt droht einem Kunsthändler die nächste Klage: Er soll angeblich Fälschungen – unter anderem von einem Uecker-Werk – verkauft haben. Auch dieser Vowurf ist nicht neu.

 Rechtsanwalt Reinhard Selke bereitet eine Zivilklage vor.

Rechtsanwalt Reinhard Selke bereitet eine Zivilklage vor.

Foto: RP/wuk

(wuk) Auf einen Düsseldorfer Händler, der Kunstwerke und Luxusuhren vertreibt, kommt wohl eine weitere Zivilklage wegen mutmaßlicher Kunst-Fälschungen zu. Aktuell wird der 49-Jährige bereits wegen eines womöglich falschen Sand-Bildes verklagt, das nach seinen Angaben von dem Nagel-Künstler Günther Uecker stammen soll. Die Käuferin hat aber Zweifel an der Echtheit, verlangt mit ihrem Rechtsanwalt Reinhard Selke per Zivilprozess beim Landgericht derzeit die Rückabwicklung dieses Geschäfts.